Seite 2 von 86

Unsere Glücksmomente – Geschichten aus Flensburg von Britta Bendixen

Klappentext:
Es ist zweifellos bereits ein Glück, in einer Stadt zu leben, die so schön und so wunderbar gelegen ist wie Flensburg. Nah am Meer, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Königreich Dänemark und versehen mit einer historischen Altstadt, in der liebevoll gestaltete Höfe zum Verweilen einladen. Nicht zu vergessen die Menschen, die so sind, wie die Flensburger Bierwerbung sie darstellt: Gerade heraus, vielleicht ein wenig wortkarg, aber mit herrlich trockenem Humor. Das Glück ist überall in der Fördestadt zu finden. Das kann eine Schulklasse sein, die mit Musik einen ehemaligen Schüler anlockt, der Südermarkt, auf dem sich die SG Flensburg-Handewitt für einen ihrer vielen Erfolge feiern lässt, oder ein Besuch auf dem Alten Friedhof, der zu einem Zuhause für den weitgereisten Idstedt-Löwen wird. Zahlreiche unterhaltsame Geschichten sind in diesem Buch versammelt. Tauchen Sie ein und seien Sie dabei, wenn Hugo Eckener mit dem Zeppelin über Flensburg schwebt, Gerty Molzen erfolgreich von Petuh auf Rock umschwenkt, und die Delfine „Selfie“ und „Delfi“ die Fördestädter entzücken.

Seiten: 80
Verlag: Warthberg Verlag

Mein Fazit:
Glücksmomente ist einfach  ein so zutreffender Name für dieses Buch. Sie haben mir tatsächlich das eine oder andere Schmunzeln ins Gesicht getrieben. Besonders schön fand ich „Delfine in der Förde“. Wir hier im hohen Norden haben eben doch mehr zu bieten als ständiges Schietwetter und eine Verkehrssünderkartei.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Disney – Villains 2 – Das Biest in ihm: Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen

Klappentext:
Wie wurde aus dem schönen Prinzen das furchterregende Monster? Das Märchen von der Schönen und dem Biest kennen alle. Warum jedoch verändert sich der von seinem Volk einst so geliebte Prinz zu einem verbitterten, zurückgezogen lebenden Biest? Sein königlich vergoldetes Leben in Prunk und Schönheit zerfällt und er wird zutiefst böse – zu seinem eigenen Leid. In dieser Geschichte wird das Märchen erstmals aus Sicht des Prinzen erzählt. In einem spannenden, psychologisch einfühlsamen Fantasy-Roman.

Seiten: 224
Verlag: Carlsen

Mein Fazit:
Das Cover ist schon super schön. Als großer Fan von Der Schönen und das Bist konnte ich gar nicht anders, als begeistert zu sein und es war für mich sehr schön, die Geschichte einmal von der anderen Seite zu lesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Tod beim Spökenkieken (Kripo Norden ermittelt) von Stefan Albertsen

Klappentext:
Ein brisanter Mordfall stört die Idylle im ostfriesischen Lütetsburg. Im Hotel ›Friesenwohl‹ hat die bekannte Geistheilerin Fruu Mariann zu einem Treffen geladen, doch alle weiteren Veranstaltungen müssen abgesagt werden, denn Fruu Mariann liegt erwürgt im Konferenzraum! Hauptkommissar Axel Groot und Kommissarin Hilka Martens von der Kripo Norden müssen in diesem Fall mit viel Fingerspitzengefühl ermitteln: Während Kritiker das »Spökenkieken« für pure Abzocke halten, schwören andere auf den Erfolg der alternativen Heilmethode. Ist etwa ein radikaler Esoterik-Gegner für den Mord verantwortlich, oder liegen die Motive vielmehr im privaten Bereich? Wer war Fruu Mariann wirklich? Und haben es die Kommissare mit einem oder mehreren Tätern zu tun? Das spektakuläre Ablenkungsmanöver, das dem Mord vorausgegangen war, deutet nämlich darauf hin, dass auch ein Komplize seine Finger im Spiel haben muss…

Seiten: 200
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Ebenso mysteriös wie der  Begriff Spökenkieken ist auch die tatsächliche Identität des ersten Opfers oder auch es Täters. Die Ermittlungen scheinen dann schnell voranzuschreiten, aber kann es tatsächlich so einfach sein, den Täter zu überführen? Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es bleibt ein ratloser Leser zurück, der dringend eine Fortsetzung benötigt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Langeooger Mörder (Die Inselkommissare 4) von Marc Freund

Klappentext:
Erst ein Toter im Strandkorb, dann eine Leiche in der Badewanne. Ein Mörder treibt sein Unwesen auf der Ostfriesischen Insel Langeoog! Die Spur der Ermittlungen führt zur neuen Kunstgalerie am Dorfplatz und zu deren heimlichem Star Fabienne Hoffmann. Die junge, offenbar begnadete Künstlerin umgibt eine Aura des Geheimnisvollen, und für die Kommissare Rieke Voss und Gerret Kolbe besteht kein Zweifel: Fabienne ist der Schlüssel zur Lösung des Falls. Aber was genau geht hier vor sich? Weshalb befinden sich so viele Personen, die in Fabiennes Leben eine wichtige Rolle spielen, derzeit auf Langeoog? Die Inselkommissare beleuchten die bewegte Vergangenheit der schüchternen Malerin. Und ihnen läuft die Zeit davon, denn die Mission des Mörders ist keineswegs beendet…

Seiten: 220
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Schweißtreibende Momente haben die beiden Inselkommissare bei ihrem neuen Fall. Die Zeit für fundierte Ermittlungen wird ihnen durch das Tempo eines Mörders genommen. Zudem durchleben sie eine Achterbahn der Gefühle nicht nur in dienstlicher Hinsicht. Am Ende sind die rasanten Ermittlungen zielführend und lassen den Leser ratlos zurück. Band 5 wird sehnsüchtig erwartet.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Schwarz auf Weiss: Trau dich zu träumen & schaff das Unmögliche von Nikeata Thompson

Klappentext:
Wer erfolgreich sein will, muss Mut haben. Nikeata Thompson weiß das, denn als Schwarze Frau im deutschen Showbusiness war ihr Weg nicht immer easy. Sie ist als Kind aus England nach Deutschland gekommen und hat sich gegen alle Widerstände durchgesetzt: Über den Einstieg als Tänzerin hat sie Karriere als Stagecoach und Jurorin bei Shows wie GNTM gemacht und leitet heute eine der größten Tänzeragenturen Deutschlands. Und Nikeata kämpft gegen Rassismus, Vorurteile und Ungerechtigkeit. Sie macht sich stark für Selbstliebe, Body Positivity, Sichtbarkeit und Vielfalt. Eine Frau, die Mut macht, sich selber treu zu sein und für sich selbst einzustehen.
»Schwarz auf Weiß« ist eine Reise zu sich selbst, bei der es um alles geht, um Body, Soul and Mind, eine Reise, von der ein starker Impuls ausgeht: Stell Dich Deinen Verletzungen. Gib nicht auf. Lebe Deinen Traum!

Seiten: 240
Verlag: Heyne

Mein Fazit:
Ich bin total begeistert von diesem Buch. Es war sehr interessant, hat mich bewegt und zum Nachdenken gebracht. Für mich einfach nur wow!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Langeooger Zwielicht. Ostfrieslandkrimi (Die Inselkommissare) von Marc Freund

Klappentext:
Im Morgengrauen brennt ein Haus auf der Ostfriesischen Insel Langeoog. Als die Rettungskräfte eintreffen, liegt Jenna Rachnow tot in den Flammen. Doch das Feuer war nicht die Todesursache, die beliebte Insulanerin wurde erschossen! War der Brand ein Versuch, belastende Beweise zu vernichten und die Tat zu vertuschen? Wer hatte ein Motiv, die sympathische Klavierlehrerin zu ermorden? Die Inselkommissare Gerret Kolbe und Rieke Voss suchen unter Jennas Klavierschülern nach Hinweisen. Zugleich müssen die Ermittler den Ehemann der Toten, Dr. Jan Rachnow, im Auge behalten. Der Chirurg, der zur Tatzeit nicht auf der Insel weilte, scheint versessen darauf, den Mörder seiner Frau auf eigene Faust zu stellen. Dabei trifft den Mediziner eine schier unfassbare Erkenntnis…

Seiten: 200
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Zwielichte Gestalten, brenzlige Situationen und tiefgreifende Erkenntnisse sorgen dafür, dass es auf Langeoog nicht langweilig wird. Die Ermittler Kolbe und Voss haben alle Hände voll zu tun und ermitteln zeitweilig unter vollem Körpereinsatz. Ermittlungen am Limit, die erschwert werden durch Seitenhiebe aus dem Privatleben. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Dünenwinter und Lichterglanz von Tanja Janz

Klappentext:
Die Hiobsbotschaft erreicht Alida kurz vor Weihnachten: Ihre TV-Sendung »Die Wohnexpertin« wird eingestellt. Alida ist geschockt. Ausgerechnet jetzt! In ihrer Verzweiflung schreibt sie einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann, an dessen Erfüllung sie aber selbst nicht glaubt. Und dann stirbt auch noch ihre Großmutter. In deren Nachlass findet Alida geheime Liebesbriefe und ein Foto ihrer Oma als junge Frau mit einem unbekannten Mann, aufgenommen vor einem Pfahlbau in St. Peter-Ording. Alida macht sich auf den Weg, um den Mann zu finden. Noch ahnt sie nicht, dass der Küstenort einige Überraschungen für sie bereithält.

Seiten: 272
Verlag: Mira Taschenbuch

Mein Fazit:
Ein schöner Ausflug in das winterliche St. Peter-Ording liegt hinter mir. Ich habe ihn wirklich genossen. Die Zeit mit Alida, Thomas und Femke war Urlaub für die Seele, was gerade in der jetzigen Zeit richtig gut tat. In mir wächst der Wunsch, nächstes Jahr einmal wieder nach St. Peter-Ording zu reisen und diese zauberhafte Geschichte wird mich dann gedanklich begleiten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Filly, die kleine Ameise: eine spannende Liedergeschichte für Kinder von Daniela Nemitz-Keller

Klappentext:
Filly, die kleine Ameise, verbringt mit seinen Freunden Quakie, dem Frosch, Lilly, der Ente, Blubbi, dem Fisch, und Marini, dem Marienkäfer den Sommer am See. Ein alter, roter Schuh am Ufer des Sees dient den Freunden als Spielplatz. Doch plötzlich begibt sich Filly ungewollt auf ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang …

Seiten: 56
Verlag: tredition

Mein Fazit:
Ich habe Filly, die kleine Ameise, getroffen und mit ihr ein Abenteuer erlebt, auf dem sie Ängste überwunden und Stärke bewiesen hat. Untermalt wurde das ganze musikalisch durch die im Buch abgedruckten QR-Codes. Wir haben die Lieder gehört und aufgrund der im Buch befindlichen Liedtexte konnten wir sie auch gemeinsam singen. Abgerundet wurde diese schöne  Geschichte durch die vielen bunten Illustrationen. Insgesamt ein sehr schönes Buch, was man auch sehr gut verschenken kann.

Viel Spaß beim Vorlesen, Entdecken und Singen! Eure Steffi

Rachefehler (Fehlerreihe 5) von A. R. Klier

Klappentext:
Frederik und Niklas führen beide einen Kampf gegen Leben und Tod. Während sich Frederik nur langsam von seinen schweren Verletzungen erholt und sich die Situation bei Niklas durch seinen Dickkopf weiter zuspitzt müssen die Freunde enger als zuvor zusammenstehen, um gegen ihren Gegner bestehen zu können, der seinen Rachefeldzug unberechenbar und skrupellos führt.

Seiten: 246
Verlag: BoD

Mein Fazit:
Auch mit erheblichem Abstand zum letzten Band, war ich gleich wieder in der Geschichte von Frederik und Niklas. Wer denkt, dass endlich einmal Ruhe in das Leben der beiden Freunde kommt, liegt völlig falsch. Insgesamt war diese Fortsetzung aber trotzdem etwas Ruhiger. Ändert aber nichts daran, dass mich das Buch gut unterhalten hat.

Viel Saß beim Lesen! Eure Steffi

Zeit der Wunder in Australien (Moonlight Farm) von Ann Christine Larsen

Klappentext:
Outback trifft auf britischen Landadel

Es ist eine Woche vor Weihnachten auf der Moonlight Farm und die Eltern meiner Freundin Charly kommen uns besuchen. Doch schon bei der ersten Begegnung gehen mir die beiden mit ihrer aufgesetzten und arroganten Art so richtig auf die Nerven. Vor allem Agnes, Charlys Mutter, lässt kein gutes Haar an mir. Worte wie: zu primitiv oder nur ein Schafscherer sind gefallen. Der Frau kann ich nichts recht machen.

Dazu kommt noch Charlys Schwangerschaft, von der die adeligen Herrschaften alles andere als begeistert sind. Am liebsten würde ich die beiden Spießer in das nächste Flugzeug setzen und zurückschicken. Aber dem nicht genug, auch ein Känguru, ein Minischwein und ein verschwundenes Geschenk sorgen für Unruhe.

Kann es dennoch ein besinnliches Weihnachtsfest werden?
Gibt es ein Weihnachtswunder?

Eine turbulente, humorvolle Familiengeschichte im australischen Outback, auf einer Farm, zwischen Schafen und einem Minischwein.

Dieses Buch ist ein Kurzroman der Moonlight-Farm Reihe.

Der dritte und in sich abgeschlossene Teil der Moonlight-Farm Reihe. Die Teile können auch einzeln gelesen werden.

Außerdem erschienen:

Auszeit in Australien
Traumzeit in Australien

Seiten: 219
Format: Mobi

Mein Fazit:
Ich habe wieder einmal das Pferd von Hinten aufgezäumt und zunächst den letzten Band dieser Reihe gelesen. Das war aber überhaupt kein Problem, da sich die einzelnen Teile unabhängig voneinander gut lesen lassen. Die Protagonisten waren sympathisch und die Kulisse traumhaft. Mir hat es auf jeden Fall riesigen Spaß bereitet, Teil dieses unterhaltsamen Ausfluges ins weihnachtliche Down Under zu sein und zugleich bin ich neugierig darauf geworden, wie alles begann. Teil eins und zwei sind direkt auf meine Wunschliste gewandert.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑