Kategorie: Roman (Seite 1 von 20)

Dangerous Hearts – Mit dir durchs Feuer von Romina Gold

Klappentext:

Er geht durchs Feuer, um sie zu retten

Lauries Leben war perfekt – bis sie ihren Mann durch einen tragischen Unfall verlor. Nun lebt sie den gemeinsamen Traum allein: Sie hat sich ein eigenes Gestüt in Judson Creek aufgebaut, einem kleinen Ort inmitten der malerischen, aber rauen Bergwelt Montanas.
Doch plötzlich ist Lauries neues Leben in Gefahr. Denn ein Brandstifter treibt sein Unwesen in Judson Creek und hat es auch auf das Gestüt abgesehen. Als in einer Nacht gleich drei Feuer in der Stadt ausbrechen, ist es Fire Fighter Ethan Bradley, der es gerade noch schafft, Laurie und ihre Tiere vor dem Flammeninferno zu retten. Die junge Frau fühlt sich auf Anhieb zu ihrem schweigsamen Retter hingezogen. Schnell kommen die beiden einander näher. Doch dann brennt es wieder – und Ethan gerät unter Verdacht …

Eine knisternde Liebesgeschichte, ein perfider Brandstifter und ein spannender Showdown. Romina Gold vereint gekonnt Romantik und Spannung!

 

Seiten: 268

Verlag: Bastei Lübbe

 

Mein Fazit:

Ein Gestüt in Montana klingt nach einer sehr typischen Geschichte, doch die Geschichte um Laurie und Ethan ist so viel mehr. Hier knistert nicht nur das Feuer, hier ist die Spannung dank dem angenehmen Schreibstil einfach greifbar. Für mich definitiv ein mehr als gelungenes Lesevergnügen.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Die verlorene Frau von Emily Gunnis

 

Klappentext:

1960, Seaview Cottage: Die dreizehnjährige Rebecca und ihre Mutter leiden unter dem gewalttätigen Vater. In einer stürmischen Nacht pocht jemand an die Tür des abgelegenen Cottages. Wenig später sterben beide Eltern, doch die Umstände ihres Todes werden nie aufgeklärt.

2014, Chichester: Eine junge Mutter verschwindet spurlos mit ihrem todkranken Baby. Ihre Schwester Iris, eine Journalistin, soll sie so schnell wie möglich finden. Sie bittet ihre Mutter Rebecca um Hilfe – die ihr nie von der schicksalhaften Nacht vor über fünfzig Jahren erzählt hat. Doch nur mit dieser erschütternden Wahrheit kann es Iris gelingen, das Baby zu retten …

 

Seiten: 384

Verlag: Heyne

 

Mein Fazit:

Familiengeschichten, die noch dazu über verschiedene Zeitebenen spielen, mag ich ja grundsätzlich total gerne. So konnte mich dieses Buch auch begeistern. Es war einfach spannend und bewegend zugleich. Das Schicksal von Rebecca einfach furchtbar und doch ist das Buch einfach so grandios geschrieben, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Für mich ein Lesehighlight.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

 

Zwischen mir und dir von Christina Lauren

 

Klappentext:

Du kannst vor allem davonlaufen, aber nicht vor deiner ersten Liebe.

Ihre erste große Reise führt die junge Tate Jones nach London, wo sie dem unglaublich anziehenden Sam begegnet. Es ist Liebe auf den ersten Blick, und die beiden verbringen eine unvergleichliche Zeit miteinander, teilen ihre Hoffnungen und Träume – und ihre Geheimnisse. Doch dann wird sie von Sam bitter enttäuscht und er verschwindet aus ihrem Leben – bis sie sich zehn Jahre später erneut gegenüberstehen. Doch Tate glaubt nicht an zweite Chancen. Aber gegen nichts ist man so machtlos wie gegen die Liebe …
Ein wunderschön romantischer Roman über das Scheitern einer ersten Liebe – und die Tücken der Liebe im zweiten Anlauf.

“Die Leserinnen werden diesen Roman über das ganze Glück, aber auch den ganzen Kummer, den die Liebe bereithält, verschlingen.” Schreibfeder.de zu “Nichts als Liebe”

 

Seiten: 364

Verlag: Aufbau

 

Mein Fazit:

Über das Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und war dann auch gleich begeistert. Der angenehme Schreibstil ließ mich gut in das Buch hineinfinden und die Geschichte locker-leicht und doch mit ganz viel Gefühl geschrieben. Ich konnte die Liebe und den Kummer direkt spüren und hatte insgesamt ein paar schöne Lesestunden mit diesem Buch.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Orangenträume (Kalifornische Träume, Band 2) von Manuela Inusa

Klappentext:

Wenn die Orangen in den Bäumen leuchten und die Sonne hoch am kalifornischen Himmel steht, ist es Zeit, sich zu verlieben …

Endlich ist für Lucinda die schönste Zeit des Jahres gekommen: Wie jeden Juli besuchen ihre drei besten Freundinnen sie auf ihrer geliebten Orangenfarm im sonnigen Kalifornien. Der Plan: Orangen pflücken, die Sonne genießen, in Erinnerungen schwelgen und über das Leben und die Liebe sprechen – da gibt es zum Beispiel Jonah, den attraktiven Lebensmittelhändler aus dem Nachbarort, mit dem Lucinda sich mehr als nur eine Liebelei vorstellen könnte. Doch Rosemary, Jennifer und Michelle wissen nicht, dass die Farm kaum noch Gewinn macht und Lucinda kurz vor der Pleite steht. Als sie den Freundinnen offenbart, dass dies wohl der letzte Orangensommer sein wird, sind alle entsetzt. Doch sie fassen einen Plan, die Farm zu retten …

 

Seiten: 432

Verlag: Blanvalet

 

Mein Fazit:

Auch ohne den 1. Teil zu kennen, war ich sehr begeistert von diesem Buch. Der Schreibstil ließ mich direkt abtauchen und ich habe mich von dieser Geschichte einfach treiben lassen. Die Charaktere passten einfach wunderbar in diese Geschichte, in der von Spannung über Romantik alles enthalten war, was ein Leserherz begehrt. Eben typisch Manuela Inusa.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Ins Herz geknipst (Düsseldorf 2) von Melana E. Fischer

Klappentext:

Band 2 von 5

Die leidenschaftliche Fotografin Kimberly hat mit ihrem eigenen Studio so viel zu tun, dass sie sich nicht auch noch Gedanken um eine Beziehung machen kann. Zumindest glaubt sie das, bis sie Konstantin kennenlernt. Kim blockt seine Bemühungen ab, doch der alleinerziehende Vater einer kleinen Tochter lässt nicht locker. Er schafft es, etwas in Kim zu berühren, das lange weggeschlossen war. Gibt es zwischen Missverständnissen und Kinderlachen eine Chance für die beiden, oder ist ihre Beziehung von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Es handelt sich um einen Liebesroman, hin und wieder mit expliziten erotischen Szenen/Beschreibungen.

Das Buch ist Teil einer Reihe, in der es um fünf Freundinnen geht. In jedem Band steht eine von ihnen im Vordergrund. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Trotzdem empfehle ich die folgende Reihenfolge:
Ins Herz getippt
Ins Herz geknipst
Ins Herz gelesen
Ins Herz geschliffen

 

Seiten: 344

Verlag: epubli

 

Mein Fazit:

Auch der 2. Teil kann wieder auf ganzer Linie überzeugen. Kim ist sehr sensibel und denkt einfach zu viel. Hinzu kommen schlechte Erfahrungen. Da hat es der Traumprinz schon etwas schwer. Aber am Ende siegt die Liebe und lässt den Verstand einfach außen vor. Bezaubernd, herzerwärmend und sehr gefühlvoll. Fortsetzung folgt …

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Liebe über Flightlevel 7: VIPS-on-WINGS von Rike Stienen

Klappentext:                                                  

Als Flugkapitän Pierre den Jet der Promi-Airline VIPS-on-WINGS besteigt, ahnt er nichts von den persönlichen Turbulenzen, die ihn auf der Reise nach Menorca erwarten. Die erfolgreiche Popsängerin Ella Greeny hat die Maschine gebucht, um dort mit ihren Freundinnen ihren Junggesellinnenabschied zu feiern.Pierre und seine Crew wissen nicht, dass auch sie zum Vergnügen der Frauen beitragen sollen. Der Aufenthalt auf der Insel mündet für Pierre in einem Gefühlschaos. Er pflegt seit Jahren ein falsches Image, das er nun am liebsten über Bord werfen würde. Aber wie?

Seiten: 243

Verlag: Independently published (20. März 2020)

 

Mein Fazit:

Heute lassen wir uns von unserem Flugkapitän Pierre der Fluglinie VIPS-on-WINGS auf die Insel Menorca entführen. Die Insel mutet sehr schön an und hat touristisch, aber auch landschaftlich einiges zu bieten. Aber nicht nur das … Auch die Besatzung von VIPS-on-WINGS sowie die Passagiere sorgen für einige Turbulenzen auf dieser Reise und es wird so manches Geheimnis offenbart. Urlaub für die Seele in Zeiten von wir bleiben zu Hause.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Maxim von Gabriel P. Henry

Klappentext:
„Sieben Tage sind vergangen, seitdem ich mir das Leben nahm. Sieben Tage, die schlimmer waren als alles, was ich mir zuvor hätte ausmalen können.”
Der vierzehnjährige Maxim wuchs in behüteten Verhältnissen einer liebevollen, kleinen Familie und mit vielen Freunden auf. Doch genau die Menschen, denen er am Herzen liegt, stürzt er in tiefste Trauer und verständnislose Wut.
An einem ruhigen Sonntag nimmt er sich das Leben, tot scheint er aber auch nicht zu sein. Maxim durchlebt in einem geisterhaften Zustand die Tage nach seinem Ableben und beginnt im Angesicht des Schmerzes, den er anderen antat, seine Tat zu hinterfragen. Warum musste er überhaupt diesen Schritt gehen?
Was bringt einen jungen Menschen dazu, jeglichen Mut und Hoffnung zu verlieren? Zwischen Vorstadtidylle, einer aufgebrachten Schulklasse, der Verzweiflung seiner Eltern und der eigenen Beerdigung versucht der Jugendliche zu begreifen, was mit ihm, seinen geliebten Menschen und vor allem seinem Geist passiert.
Eine emotionale Erzählung aus der Sicht eines toten Jungen, die so traurig wie auch gesellschaftskritisch ist. „Maxim” wirft viele Fragen über unser Dasein, den Sinn des Lebens und den Dingen,
die wir den Kindern dieser Welt auf ihren Weg mitgeben, auf.

Seiten: 146
Verlag: MASOU

Mein Fazit:
Dies ist die Geschichte von Maxim. Maxim wurde 14 Jahre alt. Schon allein diese Tatsache bereitet mir Gänsehaut. Und doch habe ich mich darauf eingelassen Maxim zu begleiten. Beim Lesen erlebte ich dann eine Achterbahn der Gefühle. Wie oft hätte ich Maxim einfach nur in den Arm genommen. Die Geschichte wirkt noch immer nach und bewegt mich. Sie wird wahrscheinlich auch noch eine Zeit lang in meinem Kopf bleiben. Für eine Debüt ein gelungener Start.

Eure Steffi

Der Klang des Herzens von Jojo Moyes

Klappentext:

Eine wunderbare Wiederentdeckung von Bestsellerautorin Jojo Moyes – über den Mut zum Leben und die Macht der Liebe.

Die Konzertgeigerin Isabel Delancey hat ihr erfülltes Leben immer für selbstverständlich genommen. Doch als ihr Mann plötzlich stirbt und sie mit einem Schuldenberg zurücklässt, sind sie und ihre beiden Kinder gezwungen, ihr komfortables Haus in London zu verkaufen und aufs Land zu ziehen. Das Anwesen, das Isabel überraschend von einem Großonkel geerbt hat, ist eine Ruine und schnell sind auch ihre letzten Ersparnisse aufgebraucht. In ihrer Verzweiflung nimmt Isabel gern die Hilfe ihres Nachbarn Matt an, ohne zu ahnen, dass dieser seine ganz eigenen Interessen verfolgt. Während um sie herum alles zusammenzubrechen droht, muss Isabel lernen, dem Klang ihres Herzens wieder zu vertrauen. Denn man kann sich gegen das Glück entscheiden. Oder dafür.

«Der Klang des Herzens» erschien 2010 zum ersten Mal auf Deutsch. Dies ist die überarbeitete Neuausgabe.

 

Seiten: 456

Verlag: Rowohlt E-Book

Format: Kindle

 

Mein Fazit:

Ich mag die Bücher von Jojo Moyes und so war ich auch auf diese Neuauflage gespannt, die ich bisher noch nicht kannte. Der Schreibstil ist wieder einmal sehr flüssig und so war das Buch dann auch sehr schnell gelesen. Die Charaktere wirkten sehr real, aber nichts anderes war bei der Autorin zu erwarten. Die Geschichte ist ein, wie sie das Leben schrieb und ich fühlte mich insgesamt gut unterhalten.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Das Glück zwischen den Dünen von Julia Rogasch

 

Klappentext:

Sophie hat alles, was sie sich wünscht: Einen tollen Job, einen gutaussehenden Verlobten und eine durchgeplante Hochzeit, die vor der Tür steht. Einzig dass die Feier auf Gut Marienlund stattfinden soll, gefällt Sophie gar nicht. Zu viele schlechte Erinnerungen verbindet sie mit dem Ort, wo einst ihre beste Freundin bei einem Reitunfall starb. Und überhaupt kümmert sich ihr Verlobter Philip herzlich wenig um ihre Wünsche. Da passt es ganz gut, dass Sophies leicht verschrobene Tante Änne sie zu einem Urlaub auf Sylt einlädt. Schon nach wenigen Tagen auf der Insel fragt Sophie sich, ob sie dieses perfekte Leben mit Philip wirklich will. Dann trifft sie auch noch Klemens wieder, ihren ehemaligen besten Kumpel von Marienlund. Und plötzlich zweifelt Sophie nicht mehr nur an der Hochzeit, sondern an allem, was ihr Leben bisher ausmachte…

 

Seiten: 336

Verlag: Forever Ullstein

Format: Kindle

 

Mein Fazit:

Ein Leseausflug mit Julia Rogasch bedeutet für mich grundsätzlich Entspannung für die Seele und ein paar verträumte Stunden auf einer wunderschönen Insel. Auch diesen Ausflug habe ich wieder sehr genossen. Der Schreibstil wieder einmal sehr schön, die Charaktere sehr sympathisch und die Beschreibung der Insel sehr real. Und doch ist es das Schicksal, was diesen Roman zu etwas ganz Besonderem macht.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Frühling im Herzen von Andrea Ego

Klappentext:
Danielle droht ihr mit Herzblut geführtes Büchercafé zu verlieren, nachdem ein Freund das dafür geliehene Geld zurückfordert. Ausgerechnet da taucht Hagen auf, ein reicher Schnösel, der ihren Frühling viel wärmer macht – und ihre Welt wie ein Herbststurm durcheinanderbringt. Auf keinen Fall darf er von ihren Geheimnissen erfahren. Doch mit jedem Blick, mit jedem Treffen bröckelt ihre Mauer mehr, bis Hagen mit einer Sache konfrontiert wird, vor der bisher jeder Mann in Danielles Leben davongelaufen ist.

Mit prickelnden Szenen

Seiten: 187
Format: Kindle
Verlag: BoD – Books on Demand

 

Mein Fazit:
Was gibt es schöneres, als sich bei Regen mit einem guten Buch zu verkrümeln und in eine andere Welt einzutauchen? Genau das habe ich mit diesem Buch getan und mich in Berge gebeten. Ich habe mich direkt wohl gefühlt in dem Büchercafé von Danielle und hätte mich gerne direkt dorthin begeben, um von ihren Köstlichkeiten zu probieren. Zudem fand ich die Geschichte um Liebe, Vertrauen, Ehrlichkeit und Freundschaft einfach schön und hatte insgesamt ein paar verträumte Lesestunden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑