Kategorie: Roman (Seite 1 von 24)

Die vermutlich beste schlechteste Idee ever von Franziska Erhard

Klappentext:
Ida Walter ist Sachbearbeiterin bei der Schirm und Schild Versicherung und ein echter Sonnenschein. Und die unkonventionellste und unberechenbarste Person, die ihrem neuen Chef, Gideon Parker, je untergekommen ist. Und ausgerechnet mit ihr wird er auf eine Undercover-Mission geschickt, bei der ein verdächtiger Antrag auf Ausbezahlung einer Lebensversicherung überprüft werden soll. In einem Club für Frischverliebte auf Korfu, weil alles andere ja auch zu einfach wäre. Als Paar getarnt, sollen sich die beiden dort in das Vertrauen der Witwe einschleichen und nach Ungereimtheiten suchen.
Wie befürchtet, stürzt sich Ida voller Begeisterung in den Job – und auf ihren Ehemann auf Zeit. Was mitunter zu mehr Herausforderungen führt als der Fall selbst …

»Frech, witzig und einfach nur liebenswert. Wenn Ida und ihre großartige Oma samt Freundinnen loslegen, bleibt kein Auge trocken – und nichts ungesagt.«

Seiten: 270
Verlag:
Independently published

Mein Fazit:
Bei Cover und Klappentext hat die Autorin definitiv schon einmal alles richtig gemacht.  Die Geschichte ist dann einfach mega unterhaltsam, was einfach daran liegt, dass Ida so herrlich natürlich ist. Egal, ob das eine oder andere Stück Schokolade auf den Hüften sitzt, egal, dass sie sich während der Arbeitszeit die Fingernägel lackiert und zudem vielleicht manchmal auch noch etwas ungeschickt ist. Ich liebe diese Frau. Parker ist das krasse Gegenteil und doch ergänzen sich beide so fantastisch, dass ich ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden hatte. Ich denke, die beiden hätten auf jeden Fall Potential für eine Fortsetzung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Mein Glück in deinen Händen von Mary Simses

Klappentext:
Manchmal muss man die Vergangenheit endlich hinter sich lassen, um neues Glück zu finden …

Sara und ihre Schwester Mariel waren nie ein Herz und eine Seele. Doch als sich Mariel Hals über Kopf in Saras Freund Carter verliebt – und er sich in sie – herrscht endgültig schlechte Stimmung. Dass nun ihre Schwester ihre große Liebe heiraten wird, trifft die sonst so erfolgreiche Frau schwer. Aus verletztem Stolz kommt ihr nur eine Idee: Den schönsten Tag der beiden etwas sabotieren und ganz nebenbei Carters Herz zurückerobern. Aber ein gebrochenes Herz ist kein guter Ratgeber, und manchmal ist es vielleicht gut, nicht zu bekommen, was man will, denn eventuell wartet schon etwas viel Besseres an der nächsten Ecke …

Seiten: 400
Verlag: Blanvalet

Mein Fazit:
Wenn man vom Cover schon begeistert ist, so wird man es auch von der Geschichte sein. Diese ist sehr gefühlvoll und authentisch geschrieben. Gut gefallen hat mir auch, dass sie aus der Sicht von Sara geschrieben ist, die ich im Übrigen sehr sympathisch finde. Einfach eine schöne Lektüre, die die äußere Kälte vertreibt und das Herz erwärmt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Tanz mit den Sternen von Mary Kuniz

Klappentext:
Let’s dance – Maias begeisternder Tanz zurück ins Leben.
Mit Herzblut und Willensstärke zum kleinen Glück – ein anrührender und motivierender Roman.

Die zweiunddreißigjährige Schauspielerin Maia Moore, einst berühmter Kinderstar in den Staaten und seit kurzem wieder in Deutschland lebend, muss jeden Cent umdrehen. Rollenangebote bekommt die Deutschamerikanerin schon länger keine mehr und das Ersparte fließt in die Behandlung ihrer pflegebedürftigen Mutter.
Für einen Hoffnungsschimmer sorgt die überraschende Teilnahme an der Samstagabendshow Tanz der Stars. Endlich bietet sich Maia die Chance, wieder an Bekanntheit zu gewinnen – und dabei noch dem attraktiven Profitänzer Cord May näherzukommen.
Allerdings klingt das verlockender, als es letzten Endes ist. Denn Cord präsentiert sich als äußerst launenhaft und anspruchsvoll und kratzt mehr als nur einmal an Maias Selbstbewusstsein.
Doch Maia ist es gewohnt, sich mit einem aufgesetzten Lächeln im Gesicht und einem Schokoriegel in der Hand nicht unterkriegen zu lassen.
Aber was, wenn das Lächeln bröckelt und die Schokolade schmilzt? Findet Maia dennoch ihr Lebensglück? Oder gerade deswegen?

 

Seiten: 390
Ebook

Mein Fazit:
Der Titel hätte auch „Tanz in die Herzen“ lauten können, er wäre ebenso zutreffend gewesen. Maia und Cord hätten unterschiedlicher nicht sein können, als sie aufeinandertrafen, da Gegensätze sich bekanntermaßen ja aber anziehen, flogen die Funken dann doch sehr schnell. Es hat riesigen Spaß gemacht, die emotionsgeladene, anmutige aber auch sehr gefühlvolle Geschichte zu lesen. Maia und Cord haben sich mitten in mein Herz getanzt und mir so ein paar zauberhafte Lesestunden beschert.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Erst einmal für immer: Toskana von Helena Baum

Klappentext:
Erst mal für immer – Toskana – Teil 2 Lena und Tom sind dabei, sich ein neues Leben auf der Insel Kreta aufzubauen. Lena möchte Seminare geben für Menschen, die nach Antworten suchen. Doch verwirklichte Träume haben auch mit Ende vierzig ihr Kleingedrucktes- und das Inselleben ist einfach nichts für Tom. So muss das Paar neu verhandeln. Schließlich entscheiden sie sich für ein idyllisches Landgut in der Toskana, um ihr Projekt vom gemeinsamen Leben und Arbeiten im Süden zu realisieren. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, ganz besonders in den sanften Hügeln der Toskana. Doch je länger sich das Paar mit der konkreten Umsetzung beschäftigt, desto klarer wird Lena, dass sie keine Seminare geben möchte, dass ihr Weg sie woanders hinführt …Mutig stellen sich Lena und Tom den nächsten Herausforderungen und entdecken dabei, was für sie zu Hause bedeutet. Eine Geschichte über das Suchen und Finden in der Liebe und über den Mut zu eigenen Antworten.

Seiten: 244
Verlag: Independently published (31. Oktober 2019)

Mein Fazit:
Ein weiteres Mal tauchte ich ab und lande mit Lena und Tom in der Toskana. Verbrachte dort entspannte Sommertage und eisige Winter. Begleitete beide bei der Umsetzung von Träumen, war aber auch dabei, wenn die Tage einsam und trüb waren. Insgesamt eine faszinierende Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann mit Höhen und Tiefen und ganz viel Sonnenschein im Herzen. Ich habe diese Geschichte einfach geliebt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Erst einmal für immer: Kreta von Helena Baum

Klappentext:
Ein eindringliches, sehr authentisches Buch über eine gescheiterte Liebe, dem letzten Lebensdrittel und den Mut, sich auf ein neues Kapitel des Lebens einzulassen. Mit Tom, den Lena zufällig kennenlernt, wagt sie einen Neustart, der sie auf die Insel Kreta verschlägt. Mit Witz, Weisheit und Wärme begleiten wir Lena und Tom auf ihrer äußeren und inneren Reise. Klappentext:Lena ist Ende vierzig, liebt ihre Wahlheimat Berlin und freut sich darauf, dass aus ihrer Fernbeziehung bald eine Nahbeziehung wird. So nah wie nur möglich soll das Leben mit Sascha werden, wenn er zu ihr zieht. Bald! Ganz bald. Doch dann kommt alles anders und ehe sie drei Mal Luft geholt hat, lebt sie mit Tom, einem Mann, den sie kaum kennt, auf der Insel Kreta. Manchmal fragt sie sich, ob sie noch alle Tassen im Schrank hat. Hat sie sich verlaufen? Ist sie noch auf dem richtigen Pfad? War die Entscheidung, ihre hart erarbeiteten Sicherheiten aufzugeben, die richtige? Wird aus dieser Zufallsbekanntschaft Liebe?Diese autobiografische Geschichte erzählt von dem Mut, alles auf eine Karte zu setzen und loszuziehen. Die Geschichte einer inneren und äußeren Reise. Leserstimmen:”Das Buch besticht durch einen mitreißenden Schreibstil und eine bildhafte Sprache. Eine analytische Klarheit vermittelt die Autorin insbesondere bei der Schilderung therapeutischer Sequenzen.””Mitreißend. Unterhaltsam. Spannend. Humorvoll. Dieses Buch gleicht einem Kurzurlaub.””Das Buch tröstet, gibt Mut, erzählt vielfältige Lebenswege und bringt einen zum Lachen. Leben und Liebe pur! Unbedingt lesen!!””Wunderbares Buch. Ehrlich geschrieben, ich konnte total mitgehen. Endlich mal wieder ein Buch, das mich gefesselt hat.”

Seiten: 276
Verlag: Independently published (14. Januar 2017)

Mein Fazit:
Erst einmal für immer tauchte ich in die Geschichte von Lena und Tommy ein. Durfte ihr erstes Kennenlernen miterleben und ihren Weg in eine mögliche gemeinsame Zukunft.  Die beiden waren auf ihrem Weg einfach so schön unkompliziert, haben so manche Entscheidung getroffen, über die andere vielleicht Tage, Wochen, Jahre diskutiert hätten oder gar gescheitert wären. Lena und Tom aber nicht. Kleine Gewitter wurden schnell vom Sonnenschein vertrieben. Sie haben mich mit ihrer Art so manches Mal zum Lachen gebracht, aber auch mal nachdenklich gestimmt. Ich feiere die beiden für ihr Leben, ihren Mut und ihre positive Energie und bin gespannt, wie es in der Toskana weitergeht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Sein eisiges Herz von Sandra Brown

Klappentext:
»Eines der besten Bücher von Sandra Brown!« Huffington Post. Der neue »New York Times«-Nr.1-Bestseller!

Rye Mallett verdient sein Geld als Auftragspilot, er ist bekannt dafür, Tag und Nacht und bei ungünstigstem Wetter zu fliegen und keine Fragen zu stellen. Sein nächster Auftrag: Eine mysteriöse schwarze Kiste muss in eine völlig vom Nebel eingeschlossene Stadt in Georgia gebracht werden. Auf der Landebahn im Nirgendwo wartet Dr. Brynn O’Neal auf die wertvolle Fracht. Rye mischt sich für gewöhnlich nicht in die Geschäfte seiner Kunden ein – doch die rätselhafte Brynn übt eine unerklärliche Anziehungskraft auf ihn aus. Als den beiden klar wird, dass es Menschen gibt, die für den Inhalt der schwarzen Kiste über Leichen gehen würden, müssen sie einander vertrauen, um die Fracht, und sich selbst zu schützen …

Seiten: 560
Verlag: Blanvalet

Mein Fazit:
Bücher von Sandra Brown bedeuten einfach immer wieder Lesevergnügen. Der Schreibstil ist nach wie vor sehr angenehm, Spannung wird an den richtigen Stellen aufgebaut. Die Charaktere sympathisch und treffend beschrieben. Etwas Herzschmerz durfte dann natürlich auch nicht fehlen. Ich hatte auf jeden Fall ein paar angenehme Lesestunden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Vernascht auf Föhr: Travel & Date von Rike Stienen

Klapptentext:
Romys Jobsuche als Geographin gestaltet sich schwierig. Mit fast leerem Konto zieht Romy deshalb erst einmal wieder zu ihren Eltern. Schnell gehen sie sich gegenseitig auf die Nerven. Über die Plattform Travel & Date findet Romy eine Möglichkeit, der Situation für eine Weile zu entkommen, obwohl ihr gerade der charmante Rettungsflieger Paul über den Weg gelaufen ist. Trotzdem heißt die Lösung Urlaub gegen Mithilfe, die sie auf die traumhafte Insel Föhr lockt. Was Romy bei Bauer Vincent und dessen ungewöhnlichen Eltern erwartet, sieht allerdings nicht unbedingt nach Urlaubsvergnügen aus.

Seiten: 223
Verlag: Independently published (28. Oktober 2020)

Mein Fazit:
Nach zwei Küstenkrimis war Küste fürs Herz angesagt und auch dort wurde ich nicht enttäuscht. Der Ausflug nach Föhr hat nicht nur der Seele Urlaub verschafft, sondern auch den Hunger auf Erdbeeren hervorgerufen. Die Geschichte war einfach bezaubernd und wieder einmal viel zu schnell gelesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Herzblitze von Kristina Valentin

Klappentext:
Plötzlich ist alles anders. Aber vielleicht ist genau das gut.

Felicitas wird vom Blitz getroffen. Wie durch ein Wunder bleibt sie unverletzt – doch sie hat das ganze letzte Jahr vergessen. Als sie versucht in ihr Leben zurückzukehren, erkennt sie es nicht wieder. Warum verhält sich ihr Ex-Mann so, als wäre alles wie früher? Wieso ist ihre Schwester so sonderbar distanziert? Wenn sie nur wüsste, was da in den vergangenen zwölf Monaten passiert ist! Felicitas macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, die irgendwo in ihr schlummern muss. Dabei kommt sie nicht nur ihrem neuen Kollegen Sebastian näher als gedacht, sondern auch sich selbst.

Ein bezaubernder und anrührender Roman übers Loslassen und die Freiheit, die uns das Vertrauen ins Leben schenkt

Seiten: 320

Verlag: Diana

 

Mein Fazit:

Die Geschichte ist einfach zauberhaft umgesetzt. Trotz der manchmal spürbaren Schwere, ist sie lockerleicht zu lesen. Die Protagonisten fügen sich nahtlos in die Geschichte ein und das Gesamtbild  ist insgesamt einfach stimmig. Viel zu schnell war das Buch dann auch gelesen, hat aber zugleich neugierig auf die anderen Werke der  Autorin gemacht.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Die Schweigende von Ellen Sandberg

Klappentext:
Manche Erinnerungen hinterlassen tiefe Narben auf der Seele …

München, 2019. Im Garten der Familie Remy verdorren langsam die Rosenbüsche, die zur Geburt der drei Töchter gepflanzt wurden. Imke, Angelika und Anne sind längst erwachsen und gehen ihrer Wege – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater beigesetzt wird. Denn auf dem Sterbebett nimmt er Imke ein Versprechen ab, das schnell eine zerstörerische Kraft entfaltet – und das sie alles hinterfragen lässt, was sie über ihre Mutter zu wissen glaubt.

  1. Im Nachkriegsdeutschland wächst eine neue Generation heran. Die lebenslustige Karin spart für ihre erste Jeans, träumt von Elvis Presley und davon, später Ärztin zu werden. Sie ahnt nicht, dass die Schatten der Vergangenheit lang und mächtig sind – und welch verheerenden Folgen eine spontane Entscheidung haben wird. Nicht nur für sie.

Nach dem großen Erfolg von »Das Erbe« der neue Roman der Bestsellerautorin Ellen Sandberg.

Seiten: 545
Verlag: Penguin

Mein Fazit:
Für mich ist Ellen Sandberg einfach ein Garant für gelungenes Lesevergnügen. Die Themen gut ausgearbeitet, die Protagonisten realistisch, die ganze Geschichte einfach stimmig und interessant umgesetzt. Ihr Ziel, das Leben eines Heimkindes und die daraus resultierenden Folgen real wirken zu lassen, hat sie wahrlich gut umgesetzt. Das Buch war wieder ein absolutes Lesevergnügen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Liebespost vom Weihnachtsmann: weihnachtlicher Liebesroma in Monschau von Lisa Summer

Klappentext:
Geschenke, Rentiere, Plätzchenduft.
Wenn es etwas gibt, das Lena über alles liebt, ist es Weihnachten.
Und ausgerechnet ihr Lieblingsfest soll sie in diesem Jahr alleine verbringen, da ihre Eltern auf Mauritius sind und ihre Schwester lieber bei ihrem neuen Freund in Hamburg bleibt.
Nur ihre beiden Hunde leisten Lena im Advent Gesellschaft, während sie das Haus ihrer Eltern in der Eifel hütet — bis der super süße Postbote Flo unverhofft in ihr Leben tritt und alles auf den Kopf stellt.
Geht ihr Wunsch, Weihnachten nicht alleine zu sein, doch noch in Erfüllung?

Band 1 der Eifelliebe-Reihe spielt in Monschau.

Alle Teile der Eifelliebe-Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Herausgeber: Summer Books

Mein Fazit:
Mit „Liebespost vom Weihnachtsmann“ hat Lisa Summer eine wirkliche amüsante Geschichte erschaffen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Die Charaktere sind allesamt sympathisch und sehr stimmig zueinander. Ich hatte zwischenzeitlich mal den einen oder anderen Zweifler, ob der Weihnachtsmann wirklich so ein ehrlicher Geselle ist, aber am Ende wurde ich nicht enttäuscht und hatte letztendlich ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑