Kategorie: Roman (Seite 1 von 26)

Bauer gesucht, Traummann gefunden (Eifelliebe) von Lisa Summer

Klappentext:
Kühe, Hühner, Pferde und Bauer Theo –
Alles was Nina fürchtet. Und ausgerechnet auf seinem Hof soll sie einen Kindergeburtstag planen.

Ninas Leben steht Kopf. Die Event-Agentur, in der sie arbeitet, steht kurz vor der Pleite. Statt Luxus-Hochzeiten und riesigen Events soll sie nun Kindergeburtstage für die High Society der Eifel planen.
Und das ausgerechnet auf dem Bauernhof von Theo, den sie noch aus ihrer Kindheit kennt und alles andere als gute Erinnerungen an ihn hat. Doch dann stellt sich Theo nicht nur als gut aussehender Bauer, sondern auch als ziemlich sympathisch heraus. Alles könnte perfekt sein, wäre da nur nicht ihre Angst vor Tieren …

Band 2 der Eifelliebe-Reihe spielt in Nideggen.

Alle Teile der Eifelliebe-Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden, es macht jedoch mehr Spaß, sie in Reihenfolge zu lesen.

 Seiten: 158
Herausgeber: Summer Books

Mein Fazit:
Das Landleben hat nicht nur frische Luft und Natur pur zu bieten, es besteht sogar die Möglichkeit, auf einen Traummann zu stoßen. Mit viel Witz und Esprit und einem lockerleichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Nina und Theo, die einfach nur amüsant ist. Ich hatte definitiv ein paar unterhaltsame Lesestunden in der Eifel.

 Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Lakeside Love: Herz über Bord von Marleen May

Klappentext:
Leben, wo andere Urlaub machen – Als Sofia Bernadi sich bereit erklärt, Milan, den Sohn ihrer verstorbenen Freundin Clara, zu seinem ihm unbekannten Vater an den sommerlichen Bodensee zu begleiten, ahnt sie bereits, dass der Aufenthalt kein Vergnügen wird. Der erfolgreiche, unterkühlte Anwalt Antoine Delatour ist alles andere als die liebevolle Bezugsperson, die ein trauerndes neunjähriges Kind braucht. Mit jeder Menge Sorge um Milan und der Bachblütenmischung ihrer Mutter im Gepäck setzt Sofia alles daran, Antoines unnahbare Fassade zu durchbrechen und sein Herz wieder für das Leben und die Liebe zu öffnen. Warum ihr eigenes Herz plötzlich aus dem Tritt gerät, sobald der gut aussehende Anwalt mit den eisblauen Augen in ihre Nähe kommt, kann sie sich beim besten Willen nicht erklären!?

Seiten: 354
Verlag: Forever

Mein Fazit:
Eine feurige Halbitalienerin trifft auf einen vom Leben gebeutelten Rechtanwalt, komplettiert wird das Ganze noch durch einen trauernden Halbwaisen. Da sind elektrisierende Spannungen und tiefgreifende Gefühle vorprogrammiert. Die Geschichte ist locker leicht geschrieben und unterhält zusätzlich mit den zumeist sympathischen Charakteren, die mir schnell ans Herz gewachsen sind. Für mich ein absoluter Wohlfühlroman, den man (wenn man die Zeit hat) in einem Rutsch suchten könnte.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Das Haus auf der Warft: Ein Nordsee-Roman von Johanna Ritter

Klappentext:
Ein eigenes Haus am Meer ist Leas größter Wunsch. Als sie unverhofft ein altes Anwesen auf der Halbinsel Eiderstedt erbt, scheint ihr Traum in Erfüllung zu gehen. Doch fragt sie sich, wer die unbekannte Frau war, die es ihr vererbte. Um dies herauszufinden, macht sie sich auf den Weg nach Eiderstedt. Schon auf den ersten Blick verliebt Lea sich in das auf einer Warft stehende Bauernhaus, einen richtigen Haubarg, und fühlt sich sofort heimisch. Sie lernt den wortkargen alten Lennart kennen, der ihr ebenso rätselhaft erscheint wie das Haus selbst. Gegen den Willen ihrer Schwiegereltern taucht sie mit Ehemann Holger in die Vergangenheit des Hauses und seiner Bewohner ein. Dabei offenbaren sich ihnen Zusammenhänge, die sie niemals erwartet hätten.

Seiten: 208
Verlag: Boyens

Mein Fazit:
Der angenehme Schreibstil und die überwiegend sympathischen Charaktere haben für einen guten Lesefluss gesorgt. Leas Schwiegermutter Vera hat zur Erheiterung Heiterkeit beigetragen, auch wenn die Geschichte an sich etwas Spannendes an sich hatte. Mir hat allerdings das Ende nicht ganz so gut gefallen. Mit der Lüftung des Geheimnisses war dann auch die Geschichte zu Ende, da fehlte mir dann doch noch etwas mehr. Nichts desto trotz hatte ich ein paar angenehme Lesestunden an der Nordsee.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Ins Herz gelesen von Melana E. Fischer

Klappentext:
In Celinas Leben läuft es gerade alles andere als rund. Auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle kassiert sie nur Absagen, aber dann taucht ihr Ex plötzlich wieder in ihrem Leben auf und bietet ihr einen Traumjob an. Auf einmal ist diese besondere Anziehung zwischen ihnen wieder da. Roman beteuert, sich geändert zu haben, allerdings haben sich ihre Wege damals nicht grundlos getrennt. Lässt Celina sich erneut auf eine Beziehung mit dem dominanten Roman ein, oder hat sie mit diesem Thema abgeschlossen?

Es handelt sich um einen Roman mit expliziten Liebesszenen.

Seiten: 300
Herausgeber: Neopubli GmbH

Mein Fazit:
Auch mit erheblichem Abstand beim Lesen der einzelnen Bände kommt man gut in die Bücher hinein und ist gleich wieder mittendrin. Ich finde es einfach sehr spannend, wie sich die Freundinnen mit jedem weiteren Buch entwickeln und sie alle einfach immer präsent sind. Ich hatte ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden mit Lina, was mir große Freude bereitet hat. Auch wenn ich mir nicht so ganz sicher bin, ob der Titel „Ins Herz gelesen“ so ganz zutreffend ist …

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Drei Worte (Kisses in London 1) von Franziska Erhard

Klappentext:
Der Auftakt einer Reihe um drei wunderbare Freundinnen und ihre Suche nach der großen Liebe von Bestsellerautorin Franziska Erhard.

Neue Stadt, neues Leben? Nach einer schweren Enttäuschung wagt Ruby in London einen Neuanfang. Ihr Ziel: ein Platz im Traineeprogramm einer bekannten Parfümeriekette. Nicht ihr Ziel: sich vom Charme des charismatischen Juniorchefs Beau Rutherford überwältigen zu lassen. Was gar nicht so einfach ist, denn ausgerechnet er wird ihr Mentor – und er spürt ebenfalls die besondere Chemie, die beide verbindet. Damit könnte Ruby ihr neues Glück viel schneller gefunden haben, als erhofft. Gäbe es da nicht die unumstößliche Unternehmensregel, die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern verbietet. Und die dazu führen könnte, dass sich Ruby zwischen ihrem Traummann und ihrem Traumjob entscheiden muss.

Seiten: 427
Verlag: Montlake

Mein Fazit:
Drei Worte … unerwartete Fragen … sich wiederholende Situationen … Unsicherheit, Stärke und Willenskraft … all das spiegelt das Leben von Ruby wider und dann ist da noch Beau.  Hartnäckig, unberechenbar und charismatisch … ein Chef zum Verlieben oder auch nicht? Um nicht zu spoilern schließe ich mit drei Worten, die meinen Leseeindruck wiedergeben: Zauberhaft, unterhaltsam und wunderschön.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Erdbeerversprechen (Kalifornische Träume 4) von Manuela Inusa

Klappentext:
Der süße Duft von Erdbeeren im Frühling und ganz große Gefühle – willkommen zurück in Kalifornien!

Amanda hat mit ihrer Familie viele glückliche Jahre auf ihrer Erdbeerfarm nahe Carmel-by-the-Sea verbracht, bis ihr Mann Tom vor achtzehn Monaten verstarb und sie mit ihrer Tochter Jane zurückließ. Jane verkraftet den Verlust ihres Vaters nur schwer, und auch für Amanda ist es nicht leicht, ohne ihren geliebten Tom weiterzumachen und sich allein um die große Plantage zu kümmern. Als ihre beste Freundin vorschlägt, an einer Trauergruppe teilzunehmen, rafft Amanda sich endlich auf und hofft, auf diese Weise besser mit ihrem Kummer klarzukommen. Was sie allerdings nicht ahnt, ist, dass sie dort eine ganz besondere Begegnung machen wird. Und sie erinnert sich an ein Versprechen, das sie einst ihrem Mann gegeben hat …

Die zauberhafte »Kalifornische Träume«-Reihe bei Blanvalet:
1. Wintervanille
2. Orangenträume
3. Mandelglück
4. Erdbeerversprechen

Alle Bände können auch unabhängig gelesen werden.

Seiten: 416
Verlag: blanvalet

Mein Fazit:
Der süsse Geschmack von Erdbeeren trifft auf den herben Geschmack von Trauer. Wer kann dies besser umsetzen als Manuela Inusa. Sie schafft es, der Geschichte trotz des traurigen Hintergrundes eine hoffnungsvolle Note zu geben, die den Duft und den Geschmack von frischen Erdbeeren trägt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Herbstwege: Ein Sylt-Roman von Katharina Mosel

Klappentext:
Manchmal braucht man eine Auszeit, um wieder klar zu sehen.Nach dem Tod der Mutter herrscht zwischen den Schwestern Helen und Irene Funkstille. Das Erbe hat sie auseinandergebracht. Helens Mann Daniel hat genug vom Familienzwist und bricht nach Mallorca auf, wo er über seine Zukunft nachdenken möchte. Seine Frau reist gekränkt nach Sylt zu ihrer Freundin Marlene. Kann sie ohne Schwester und Ehemann noch einmal von vorn beginnen? Welches Geheimnis umgibt Marlenes Partner und was passiert, wenn das Schicksal einem dazwischenfunkt? Eine Geschichte über Fehler und den Mut, verzeihen zu können. Nach dem Erfolg von „Konfetti im Winter“ der zweite Sylt-Roman der Autorin.

Seiten: 324
Verlag: Nova MD

Mein Fazit:
Auch wenn wir gerade Sommer haben, habe ich einen herbstlichen Abstecher nach Sylt gewagt. Ich lief mit Max und Charlie barfuß am Strand entlang und ließ mir vom Wind den Kopf frei pusten. Begleitet haben mich sympathische Protagonisten, die zwar mit sich und ihren Problemen zu kämpfen hatten, mir aber trotzdem ein paar zauberhafte Lesestunden beschert haben. Was braucht ein Leserherz mehr?

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Verfilmt auf Bornholm: Travel & Date von Rike Stienen

Klappentext:
Als Marianne auf der dänischen Insel Bornholm landet, ahnt sie nichts von den Abenteuern, die auf sie warten. Gleich zwei attraktive Männer halten sie in Atem: Finn, der Ranger, und Björn, der Assistent der Bestsellerautorin Jordy White. Ihren Roman soll Marianne als Film adaptieren. Nach und nach kommt sie einem Geheimnis der Schriftstellerin auf die Spur, das auch Mariannes Leben auf den Kopf stellen wird.

Seiten: 226
Verlag: ‎ Independently published (5. Mai 2021)

Mein Fazit:
Ach was liebe ich die Travel & Date Geschichten der Autorin. Mit jedem weiteren Roman habe ich die Möglichkeit, in ein neues Land oder an einen neuen Ort zu reisen und ihn näher kennen zu lernen. Dänemark ist zwar nun nicht so weit weg von hier, aber auf Bornholm war ich bislang tatsächlich noch nicht und so habe ich den Ausflug dorthin genossen. Zugleich wurde ich durch Marianne, Finn und Björn gut unterhalten, so dass keine Langeweile aufkam. Ich bin jetzt schon gespannt, wo es uns beim nächsten Mal reisen werden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Herzensbrecher am Horizont (Verliebt auf Borkum, 1) von Cornelia Engel

Klappentext:
Der romantische Auftakt der neuen Reihe Verliebt auf Borkum zwischen Dünen und Nordseewellen.

Als Flugbegleiterin ist Wanda überall zu Hause – und doch nirgends. Sie sehnt sich nach festem Boden unter den Füßen. Da erzählt ihr bester Freund Tom von der befreienden Weite seiner Heimatinsel Borkum. Es gibt sogar eine Stelle bei Tierarzt Dr. Harksen. Obwohl sie nie mit Tieren gearbeitet hat, wagt Wanda den Neubeginn. Während sie sich eigenwilligen Tierbesitzern und ungeahnten Herausforderungen stellt, lernt Wanda die Inselbewohner näher kennen – besonders den schüchternen Ingenieur Morten. Bald merkt Wanda, dass sie ihr Herz nicht nur an die Insel verliert …

Seiten: 298
Verlag: Montlake

Mein Fazit:
Cover und Klappentext lassen auf eine unterhaltsame Sommerlektüre schließen und so war es dann auch. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig. Die Protagonisten wirkten sehr real und ihre Handlungsweisen überwiegend nachvollziehbar. Insgesamt hatte ich ein paar kurzweilige Lesestunden und bin auf Band 2 gespannt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Meer Momente wie dieser von Svenja Lassen

Klappentext:
Manchmal braucht man eben Meer – und einen Sommer voller Meer-Momente!
Seit Jahren versteckt Sina sich erfolgreich vor dem Leben – bis ihre beste Freundin Amelie sie zu einem gemeinsamen Sommer auf Sylt überredet. Sina träumt von entspannten Stunden am Strand, während Amelie eine Liste anlegt, die für aufregende »Meer-Momente« sorgen soll. Als Amelie in letzter Minute abspringt, packt Sina trotzdem kurz entschlossen ihren Koffer und macht sich allein auf die Reise. Auf der Insel wartet in der gebuchten Unterkunft jedoch gleich die nächste Überraschung, und plötzlich ist der mitgereiste Hamster im Gepäck das kleinste ihrer Probleme. Um wieder auf positive Gedanken zu kommen, klammert Sina sich an der Liste mit »Meer-Momenten« fest, muss aber bald lernen, dass es manchmal besser sein kann, einfach loszulassen und seinem Herzen zu folgen. Dabei macht sie zwischen Dünen und rauschenden Wellen Bekanntschaft mit einem ganz besonderen Mann.

Seiten: 336
Verlag: blanvalet

Mein Fazit:
Meer Bücher wie dieses wäre eine Alternative zum Titel. Das Buch ist locker leicht und unterhaltsam. Man spürt den Nordseewind um die Nase und riecht das Meer beim Lesen. Zudem enthält die Geschichte noch eine gute Portion Romantik. Was braucht ein Leser mehr, wenn er zu Hause bleibt und nicht an die Nordsee kommt … Ich hatte definitiv ein paar angenehme Lesestunden und fühlte mich mit diesem Roman richtig gut unterhalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑