Kategorie: Ratgeber

111 Dinge über Katzen, die man wissen muss von Annett Klinger, Pascal Klunder und Katja Erdmann

Klappentext:
Katzen verschlafen zwei Drittel ihres Lebens und verbringen fast den gesamten Rest mit Fressen und Körperpflege. Sie sitzen immer auf der falschen Seite der Tür, wollen mitten in der Nacht spielen und jammern herzzerreißend, wenn der Napf halbleer ist. Sie betteln um Streicheleinheiten und zeigen uns im nächsten Moment die kalte Schulter. Trotzdem lieben wir sie abgöttisch und können uns ihren ausgefeilten Schnurrtechniken nicht entziehen. Hier kommen sie: die 111 Dinge, die man über Katzen wissen muss. Damit das Zusammenleben mit ihnen noch schöner wird.

Seiten: 240
Verlag: Emons

Mein Fazit:
Eigentlich braucht es keine 111 Wörter, um dieses Buch zu beschreiben. Interessant, informativ, abwechslungsreich reichen völlig aus. Die Kapitel sind kurz und knackig. Es ist so ziemlich alles enthalten, was mich als Katzenbesitzer interessiert und was ich wissen sollte. Mir hat das Buch definitiv gefallen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Du bist genug: Vom Mut, glücklich zu sein von Ichiro Kishimi und Fumitake Koga

 

Klappentext:
n der Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers «Du musst nicht von allen gemocht werden» hadert der junge Mann mit der Umsetzung seiner neu gewonnen Erkenntnisse und einer großen Angst vorm Scheitern: Wie lässt sich das Glück im Leben finden? Wie lassen sich Adlers Prinzipien im normalen Alltag praktizieren? Und was ist «die größte Wahl» im Leben, die man treffen muss, um glücklich und zufrieden zu leben? Auch diesmal wird die leidenschaftliche Diskussion zwischen dem aufgebrachten jungen Mann und dem weisen Philosophen dem Leser völlig neuen Einsichten über sich selbst und das eigene Leben vermitteln.

Seiten: 288
Verlag: Rowohlt Taschenbuch

 

Mein Fazit:
Und da ist sie auch, die Fortsetzung von „Du musst nicht von allen gemocht werden“. Und was soll ich sagen? Auch dieses Buch konnte mein Interesse wecken. Mich nachdenklich machen, um zu der Überzeugung zu gelangen, ich selbst habe mein Glück in der Hand. Die Dialoge waren ebenso wie in dem 1. Teil gut ausgearbeitet, wirken aber definitiv nicht gestellt und am Ende blieb für mich die Erkenntnis: Ich muss einfach nur den Mut haben, glücklich zu sein.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Es geht auch ohne Plastik: Die 30-Tage-Challenge für die ganze Familie! von Sylvia Schaab

Klappentext:
Plastik – nein danke!

Mikroplastik im Essen, Weichmacher in Babyflaschen, gigantische Plastikstrudel im Meer, Schadstoffe in unserem Blut: Die negativen Auswirkungen von Kunststoffen sind in aller Munde. Trotzdem findet sich Plastik überall. Gerade im Supermarkt kommt scheinbar kaum ein Produkt ohne Plastikverpackung aus.
Ein Leben ohne Plastik: Geht das überhaupt? Dieser Frage begegnet die Journalistin und Bloggerin Sylvia Schaab häufig, wenn sie erzählt, dass sie mit ihrer fünfköpfigen Familie weitgehend verpackungsfrei lebt. Ihre Erfahrungen vermittelt sie in diesem Buch. Sie zeigt, wie auch Familien innerhalb von 30 Tagen die Weichen für ein nachhaltigeres Leben ohne Plastik stellen können und stellt alternative Konsummöglichkeiten wie Upcycling, Reparieren, Kreislaufwirtschaft oder Cradle-to-Cradle-Produkte vor. Mit vielen wertvollen Tipps und Adressen.

 

Seiten 288
Verlag: Goldmann

Mein Fazit:
Meine Tochter beschäftigt sich gerade sehr intensiv mit diesem Thema, da war es naheliegend, sich diesem Buch einmal anzunehmen. Mir war gar nicht bewusst, von wie viel Plastik wir tagtäglich umgeben sind. Dieses Buch ist einfach der Hammer. Wir haben zwar noch nicht alles umsetzen können, sind aber auf einem guten Weg. Für unsere Umwelt und vor allem auch für die Zukunft unserer Kinder.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Was wollen wissen? Radschläge aus der Wortspielhölle von Fettes Brot

Klappentext:
Die lustigsten Naseweisheiten von Fettes Brot endlich zwischen zwei Buchdeckeln! Geben Veganer ihren Haustieren Fruchtfleisch zu fressen? Sind rote Ampeln nur schüchtern? Wie tief ist ein Poloch? Egal wie drängend die Frage, Fettes Brot hat garantiert aus dem Handstand eine Antwort parat. Denn Besserwissen ist die Kernkompetenz der beliebten Bei-Hamburger. Seit fünf Jahren spielen sich Dokter Renz, Björn Beton und König Boris nun schon in ihrer wöchentlichen Radiofragestunde WAS WOLLEN WISSEN (auf N-JOY und Bremen Vier) als gut polierte Glaskugeln auf. Die Sendung wurde im Nu zum Fixstern der modernen Lach- und Lebenshilfe und liegt nun in Buchform vor.

Seiten: 272
Verlag: Rowohlt Taschenbuchverlag

 

Mein Fazit:
Ich fand dieses Buch einfach nur zum kringelig lachen. Die Fragen waren manchmal schon etwas komisch, die Antworten manchmal auch. Aber trotzdem fand ich dieses Buch einfach cool, weil ich es nicht ernstnehmen musste und es mich einfach unterhalten hat.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Dark Way: Die Geschichte eines Suizids von Pam Metzeler und Anna Castronovo

Klappentext:
Erschütternd. Berührend. Echt.
Der 6. Oktober 2016 beginnt wie ein ganz normaler Tag, bis Pam Metzeler gegen 13 Uhr eine WhatsApp-Nachricht erhält: Wie geht´s dir? Sie wundert sich, schreibt zurück: Alles wie immer, warum? Dann erfährt sie, dass im Dorf das Gerücht umgeht, ihr Sohn Timo hätte sich vor den Zug gelegt. Zwei Stunden später wird dieser Verdacht zur schrecklichen Gewissheit. Pams Welt bricht zusammen.
Wie schafft es eine Mutter, damit zurechtzukommen, dass ihr Kind sich das Leben genommen hat? Was geht in ihr vor? Wie kann sie weiterleben?
Pam erzählt ihre Geschichte mit schonungsloser Ehrlichkeit und nimmt den Leser mit auf die dunkelste Reise ihres Lebens.

„Diese Geschichte geht ganz tief unter die Haut. Ich habe noch nie ein Suizid-Buch gelesen, das alle Facetten dieses Tabu-Themas so mitreißend und ehrlich darstellt, ohne etwas zu beschönigen.“
Gela Kudela, Leiterin der AGUS-Selbsthilfegruppe

Seiten: 158
Format: Kindle Edition

Mein Fazit:
Ich habe beim Lesen meinen stummen Tränen freien lauf gelassen. Das Buch ist sehr bewegend geschrieben und hat zugleich dafür gesorgt, meinen Fragen nach dem Warum ein anderes Verständnis zu geben. Ich bewundere die Kraft der Autorin, dieses Buch geschrieben zu haben und danke ihr zugleich für ihre Offenheit.

Eure Steffi

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑