Kategorie: Kinder und Jugendbücher (Seite 1 von 26)

Auf der Suche nach dem Schneemann von Thierry Dedieu

Klappentext:
Ganz früh am Morgen hielt das Eichhörnchen seine Nasenspitze in die Luft. Es roch nach frischem Schnee. Heute würde es seine Freunde treffen und freute sich schon sehr. Auf seinem Weg kam es an der Höhle der Eule vorbei, die dort nach einer langen durchwachten Nacht gerade eingeschlummert war. «Schlafen kannst du, wenn du alt bist», rief das Eichhörnchen ihr zu. «Komm, die anderen sind schon losgegangen!» Mit den anderen waren der Igel und der Hase gemeint. Ihre Spuren erkannte man im frischen Schnee. Alle vier waren mit dem Schneemann verabredet und wollten sich auf keinen Fall verspäten. Seit einem Monat verbrachten sie nämlich herrliche Tage in seiner Gesellschaft. Doch als der Frühling naht, scheint die Freundschaft der fünf bedroht. Ein großartiges Buch zum Jahresende, das zärtlich die Freundschaft zwischen einem Eichhörnchen, einer Eule, einem Igel, einem Kaninchen und einem Schneemann erzählt.

Seiten: 64
Verlag: aracari

Mein Fazit:
Ich glaube, bei diesem Buch braucht man nicht so viele Worte:  Sehr liebevoll illustrierte Bilder, die eine unglaublich süße Geschichte erzählen sagt alles, was mir zu diesem Buch einfällt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Das Große Hexen – Einmaleins: Alles über Hexen, Magie und Zauberei von Matt Ralphs

Klappentext:
Alles über Hexen von Früher bis heute, für Kinder zusammengestellt

Hexen und Magie faszinieren Kinder seit jeher. Mit ihren schwarzen Katzen und auf Besenstielen fliegend, sind sie mächtig und geheimnisvoll. Aber waren Hexen böse oder gütig? Und konnten Sie wirklich zaubern oder Wunder bewirken? Von alten ägyptischen Priesterinnen über nordische Heilerinnen bis zum modernen Wicca-Kult oder Voodoo – in diesem Buch können Kinder der Wahrheit über Hexen und ihre Legenden über die Jahrhunderte und in verschiedenen Kulturen nachspüren und erfahren, was eine richtige Hexe ausmacht. Außerdem lernen wir, welche magischen Artefakte man unbedingt braucht und wie Zaubersprüche am besten wirken. Ein internationaler Überblick über die bekanntesten Hexen, ihre Accessoires und darüber, wie die Geschichte mit ihnen umgegangen ist rundet das Buch ab.

Seiten: 80
Verlag: Knesebeck

Mein Fazit:
Ein wirklich tolles und vor allem interessantes Buch, das allen die Magie erklärt und veranschaulicht. Begleitet werden die verschiedenen Texte von sehr detaillierten Illustrationen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Matti, Oma Rose und die Dingse: Ein Bilderbuch über Demenz von Brigitte Endres

Klappentext:
Mattis Oma wohnt weit weg. Aber gleich nebenan wohnt die freundliche Frau Rose. Matti muss nur durch die Johannisbeerbüsche schlüpfen, dann ist er schon da. Oma Rose hat viel Zeit für ihn, sie spielen oft zusammen, legen Puzzle, lesen oder backen zusammen Zimtwaffeln. In letzter Zeit verhält sich Oma Rose aber etwas merkwürdig. Sie wird vergesslich, verlegt Sachen und auch manche Wörter wollen ihr einfach nicht mehr einfallen. Ihre Vergesslichkeit wird immer schlimmer. An einem Tag vergisst sie sogar, den Herd auszuschalten. Alle machen sich große Sorgen. Als Oma Rose in ein neues Zuhause zieht, ist Matti zunächst sehr traurig – doch gleich am Wochenende besucht er sie mit seiner Mama und seiner Schwester.

Seiten: 32
Verlag: Aracari

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte, die das Thema Demenz behandelt. Auf leichte Art wird erklärt, wie sich Menschen mit Demenz verändern und wie sich ihre neuen Verhaltensweisen erklären. Begleitet wird die Geschichte von schönen und lustigen Illustrationen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Ben. Mein erster Tag mit Herrn Sowa von Oliver Scherz

Klappentext:
Liebevolle Vorlesegeschichte über einen Jungen und sein erstes eigenes Haustier.
Eine Schildkröte als Haustier? Viel lieber hätte Ben ein Meerschweinchen zum Streicheln. Aber dann kommt alles ganz anders. Ben lernt die Schildkröte Herr Sowa kennen, mit der man Geheimnisse teilen kann wie mit niemandem sonst. Es ist der Anfang einer großen Freundschaft und das erste Abenteuer von vielen, die die beiden zusammen erleben werden …

Seiten: 32
Verlag: Thienemann

Mein Fazit:
So manch einem sollte diese Situation persönlich bekannt sein und so geht es auch mir. Die Geschichte ist einfach sehr lebendig erzählt und macht kleinen Lesern deutlich, dass neben dem Wunschhaustier auch andere Haustiere gibt, mit denen man leben kann und vor allem, die man ganz doll Lieb haben kann. Abgerundet wird diese niedliche Geschichte durch die schönen Illustrationen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Disney Villains: Von Hexen und Schurken – Geschichten berühmter Bösewichte

Klappentext:
Alle Kinder kennen die böse Fee Malefiz, den fiesen Käpt’n Hook und die verschlagene Meerhexe Ursula – aber noch nie wurden die klassischen Disney-Märchen aus der Sicht der bösen Königinnen, Hexen und Schurken erzählt. In diesem üppig illustrierten Buch erfahren Kinder ihre liebsten Disney-Klassiker einmal aus einer anderen Sicht. Daraus entstehen spannende und gruselige Geschichten – ein (Vor-)Lesespaß für Kinder ab 4 Jahren – und den Rest der Familie!

Seiten: 144
Verlag: Nelson

Mein Fazit:
Ich habe mit diesem Buch meine Kindheitserinnerungen wieder aufgefrischt und hatte riesigen Spaß dabei. Die Geschichten lassen sich in der Tat sehr gut vorlesen und sind auch für junge Leser sehr gut geeignet. Die Illustrationen sind dann das i-Tüpfelchen und einfach klasse.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Das Great Barrier Reef: Alles über das größte Korallenriff unseres Planeten von Helen Scales und Lisk Feng

Klappentext:
Das größte Korallenriff der Welt für Kinder erklärt

Das Great Barrier Reef ist das größte Korallenriff der Welt. Es verläuft mehr als 2.300 Kilometer entlang der Küste Australiens und ist so groß wie 70 Millionen Fußballfelder. Dieses umfangreiche Sachbuch widmet sich ausführlich dem einzigartigen Naturwunder im Südpazifik. Wissenschaftlich fundiert erklärt es Kindern die Entstehung und Bedeutung des Korallenriffs, was Korallen eigentlich wirklich sind, welche großen, aber auch winzig kleinen Tiere es hier gibt und wie das Ökosystem Riff funktioniert.

Außerdem erfahren wir in dem farbenfroh illustrierten Buch, wie die Menschen am Riff leben, wie es erforscht wird, welche Legenden sich um das Naturwunder ranken und was wir alle dazu beitragen können, dass die schillernde Unterwasserwelt des Great Barrier Reefs noch für unzählige weitere Generationen erhalten bleibt.

Seiten: 88
Verlag: Knesebeck

Mein Fazit:
Das Buch war einfach total interessant und ich habe noch eine Menge lernen können. Die Illustrationen fand ich zudem sehr stimmig zum Text. Allerdings denke ich auch, dass jüngere Kinder vielleicht ein paar Probleme mit dem Verständnis haben könnten, weil es doch schon sehr detailreich ist.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

A.S. Tory und der letzte Sommer am Meer von S. Sagenroth

Klappentext:
Ein Sommer am Meer und das Gefühl von Freiheit. Eine Fahndung und eine Flucht. Ganz Europa leidet unter der Hitzewelle. Der siebzehnjährige Sid und seine Freundin Chiara erhalten überraschend eine E-Mail. Absender: Mr. Tory. Die beiden freuen sich über die Einladung nach England. Doch schon bald geraten sie mitten in die Suche nach zwei vermissten Mädchen und einem illegalen Flüchtling. Der Strandurlaub wird zu einem aufregenden und turbulenten Roadtrip von East-Sussex bis nach Cornwall. Eine anfangs unbeschwerte Reise, in die sich nach und nach Verdacht und Zweifel mischen. Und immer wieder stellt sich die Frage nach den Grenzen persönlicher Freiheit.

Seiten: 272
Verlag: tredition

Mein Fazit:
Alles beginnt, wie schon die Male zuvor, mit einer E-Mail von Mr. Tory. Die Aussichten auf entspannte Ferien und ein Treffen mit Mr. Tory, Chiara und Chan in England klingen für Sid sehr verlockend. Doch natürlich kommt alles anders. Die Ferien sind sehr spannungsgeladen und Sid lernt nicht nur die Küste Cornwalls kennen, sondern erlebt, wie unterschiedlich Freiheit gelebt werden kann.  Die Geschichte konnte mich insgesamt wieder gut unterhalten und ich bin gespannt, welches neue Abenteuer Mr. Tory für uns bereit hält.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Willkommen in der Wichtelwelt: Das Geheimnis der Waldwichtel von Eva Dax und Sabine Dully

Klappentext:
So hyggelig ist es nur im Wichtelwald! Vorleseschatz mit Lochstanzen-Cover. Was für eine Nachricht! Gartenwichtel Runkel soll die verschwundene Waldwichtelkönigin vertreten. Aufgeregt reist sie mit ihrem Freund Jeppe und Hamster Oswald in den Kastanienwald, um ihn ‚wichtelig‘ zu machen: das Moos zu bürsten, die Blätter zu bemalen und für ihren angenehmen Raschelton zu sorgen. Doch wo steckt eigentlich die Königin – und was verbergen die Waldwichtel? Schließlich überlässt Runkel Hamster Oswald den Thron und begibt sich mit Jeppe auf eine abenteuerliche Suche …

Seiten: 128
Verlag: Verlagsgruppe Oettinger

Mein Fazit:
Was soll ich sagen? Die Geschichte ist einfach zauberhaft geschrieben und ich musste des Öfteren echt schmunzeln. Ob es an den Namen lag oder an der Sammelleidenschaft von Oswald oder gar an den Wichteln selbst? Vielleicht lag es auch an den super niedlichen Illustrationen. Eines weiß ich aber mit Sicherheit: Dieses Buch ist einfach mega niedlich.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Mein Körper ist ein Superheld. Wie unser Immunsystem Krankheiten abwehrt von Matthias von Bornstädt

Klappentext:
Viren, Bakterien, Krankheitserreger! Denen gehen wir nur allzu gerne aus dem Weg. Doch wie? Der Arzt Dr. med. Matthias von Bornstädt gibt fachkundig Auskunft, was bei einer Infektion in unserem Körper abläuft und wie wir unsere Abwehrkräfte stärken können. Ein Mutmachbuch mit vielen praktischen Gesundheitstipps.

Schließlich kann es jeden erwischen. So wie den Sam. Den hat die Virus-Gang einfach gekapert. Wie echte Piraten treiben die Viren jetzt in seinem Körper ihr Unwesen. Gut, dass es die Abwehrhelden gibt. Und die sind am Ende stärker. Sam erzählt seine Grippe-Geschichte spannend und locker auf Augenhöhe mit den Leserinnen und Lesern. Schnell werden die Zusammenhänge klar, unterstützt durch die cartoonigen Illustrationen von Timo Grubing.

Hier erfahren Kinder, was sie über Infektionen wissen sollten:
• Was ist eine Infektion?
• Wie kommen Krankheitserreger in unseren Körper?
• Wovon hängt es ab, ob man sich ansteckt?
• Wie breitet sich die Krankheit im Körper aus?
• Wofür ist Fieber gut?
• Was leistet unser Immunsystem?
• Wie können Infektionsketten unterbrochen werden?
• Wozu dient Impfen?
• Wie können wir unsere Abwehrkräfte stärken?
• Welche Hygieneregeln sind wichtig?

Seiten: 48
Verlag: Arena

Mein Fazit:
Wow, ich bin beeindruckt. Selbst ich als Erwachsene konnte hier noch einiges lernen, und zwar auf verständliche Weise. Das Buch ist nicht nur eine Geschichte. Kindern wird auf einfache und unterhaltsame Weise verdeutlicht, was in und mit ihrem Körper passiert. Zugleich gibt es tolle Hinweise, wie man eine Erkrankung verhindern kann. Das Ganze ist so verpackt, dass es nicht oberlehrerhaft klingt, sondern auch für Kinder logisch und selbstverständlich ist. Einfach sehr genial.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Kannst du schon schwimmen? von Marina Rüther

Klappentext:
An einem warmen Sommertag machen sich Selma und ihre Eltern auf den Weg ans Meer. Selma kann noch nicht alleine schwimmen, weshalb sie von ihren Eltern ermahnt wird, im flachen Wasser zu bleiben. Doch kaum hat sich Selma auf ihre Luftmatratze gelegt und ist ein bisschen gepaddelt, findet sie sich weit entfernt vom Strand wieder. Und dann passiert es: Als sie ihrer Mutter zuwinkt, die schon voller Sorge ruft, fällt Selma ins Wasser. Zum Glück wird sie in letzter Sekunde gerettet. Zurück am Strand ist allen klar, dass Selma schwimmen lernen muss, und schon am nächsten Tag ist sie bei einem Schwimmkurs im Freibad. Selma ist voller Begeisterung dabei und setzt sich als Ziel, bald so gut wie die Seehunde schwimmen zu können. Ein abschließender Infotext rundet die Geschichte ab und verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass Kinder so früh wie möglich schwimmen lernen.

Seiten: 28
Verlag: Boyens

Mein Fazit:
Schon der Titel des Buches „Kannst du schon schwimmen?“ ist in der heutigen Zeit eine berechtigte Frage. Wasser ist immer noch ein Element, das von vielen unterschätzt wird. Gerade für unsere Kinder ist es sehr wichtig, schwimmen zu lernen, denn Wasser und die damit einhergehenden Gefahren gibt es nicht nur am Meer. Das Buch weist auf ganz einfache Art darauf hin, was passieren kann, wenn man Wasser unterschätzt. Für mich ein sehr gelungenes Buch, dass in Kindergärten vorhanden sein sollte.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑