Kategorie: Fantasy (Seite 2 von 2)

Herzlabyrinth: “Für alle, die an diesen verrückten Zustand glauben” von Mia Meer

Was, wenn der einzige Mensch, der dich wirklich versteht, auf der Straße lebt? Was, wenn du ausgerechnet auf deinem Dachboden Dinge findest, die dein Leben für immer verändern? Was, wenn du ahnst, dass du mehr zu der Welt der Engel als zu der der Menschen gehörst? Und was, wenn dich deswegen alle für verrückt halten? Pias Herz schlägt für ihren Mitschüler Matt, aber gegen ein Happy End der Liebe spricht so gut wie alles: Pia „beamt“ sich regelmäßig und für ihre Umwelt schwer nachvollziehbar in die Welt der Engel, ihre Schüchternheit kennt keine Grenzen und diese Sandy von Sassen sorgt für jede Menge Missverständnisse zwischen Pia und Matt. Als Pia eines Tages auf den Obdachlosen Walterius im Labyrinth der Münchner U-Bahn Station „Stacchus“ trifft, verändert sich ihr Leben drastisch: Walterius stellt ihr eine 9-Aufgaben-Challenge, die sie nach anfänglichem Zögern annimmt. Ihre beste Freundin Nele und der mysteriöse Chat-Freund „Angel7“ helfen ihr dabei.

 

Mein Fazit:

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand ich sehr schnell in das Buch hinein und wurde nicht enttäuscht. Ich habe eine wundervolle Geschichte über die erste Liebe mit all ihren Höhen und Tiefen lesen dürfen, die fantastisch war. Ein gelungener Lesestoff nicht nur für Heranwachsende.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Der Fluch der Loreley von Elvira Zeißler

 

Sein heißer Atem strich über meine Lippen und das Herz drohte in meiner Brust vor Sehnsucht, Aufregung und der bitteren Gewissheit zu zerspringen, dass es zu diesem Kuss – aus welchen Gründen auch immer – niemals kommen würde. Im letzten Schuljahr treten gleich zwei Jungs in Caras bis dahin eher ruhiges Leben. Der charmante, zuvorkommende, fast perfekt scheinende Erik und Christian, der mit seinen langen blonden Haaren, blauen Augen und seiner atemberaubenden Stimme alle Mädchen in den Bann zieht. Alle außer Cara. Und aus irgendeinem Grund sucht er ausgerechnet ihre Nähe. Aber gilt sein Interesse wirklich ihr, oder der Tatsache, dass sie anders ist? Allen Zweifeln und Geheimnissen zum Trotz fühlt sich Cara immer stärker zu Christian hingezogen. Doch auf ihm lastet ein uralter Fluch …

 

 

Mein Fazit:

Das Buch hat mich in kürzester Zeit in seinen Bann gezogen.  Es begann mit dem Cover und endete nach dramatischer Spannung mit einem Happy End. Ich bin begeistert! Eine klare Leseempfehlung von mir!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Kalli Wermaus von Irene L. Krauß

Ein Junge, der sich in jeder Vollmondnacht in eine Maus verwandelt, entdeckt die magische Welt und gerät dabei in den alten Kampf zwischen Gut und Böse. “Du spürst es auch, nicht wahr?”, wisperte die Wermaus. Kalli begann zu zittern. Furcht stieg in ihm auf. “Ja, Kalli, so wird es sein, wenn ein goldenes Kalb gewaltsam stirbt …” Kalli lebt mit seiner Familie auf einem idyllischen Bauernhof. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge. Bis ihn eines Abends die Wermaus beißt und er sich fortan in jeder Vollmondnacht selbst in eine Maus verwandelt! Er bekommt den Auftrag, die goldenen Kälber zu finden. Doch auf der Suche nach den wertvollen magischen Wesen stößt er auf ein altes Familiengeheimnis, und die Grenzen zwischen seiner Welt und dem magischen Reich beginnen zu verschwimmen. Kalli findet neue Freunde und Verbündete. Noch ahnt er nicht, wie gefährlich seine Widersacher, die seelenlosen Schattenwesen, tatsächlich sind … Ein Junge und seine Schwester stemmen sich gegen das Böse, widersetzen sich Angst und Terror, selbst dann, als ihnen niemand mehr glaubt. Ein fantastisches Abenteuer ab 9 Jahren

Mein Fazit:

Der angenehme Schreibstil bereitet auch jüngeren Lesern keine Schwierigkeiten und zieht sie in seinen Bann. Ein fantastisches Buch, das mir gut gefallen hat. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Schicksalsbringer Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse

 

Als erfolgreiche Buchbloggerin weiß Stefanie Hasse genau, was eine mitreißende Liebesgeschichte ausmacht: eine sympathische Protagonistin, ein prickelnder Love Interest (oder besser gleich zwei), eine Prise Humor und ein düsteres Geheimnis. Und wer würde nicht gern selbst einmal Schicksal spielen? Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen …

 

 

Mein Fazit:

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich bin einfach  begeistert. Vom Wechselbad der Gefühle bis hin zur absoluten Spannung ist alles enthalten und ich bin jetzt schon gespannt auf die Fortsetzung. Sehr genial.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

 

9783646925883_1

Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …

 

Mein Fazit:

„Wie Monde so silbern“ ist für Fantasy-Liebhaber auf jeden Fall ein gelungenes Buch.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Neuere Beiträge »

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑