Kategorie: Fantasy (Seite 1 von 3)

Acello und das alte Museum von Mirjam Wyser

Klappentext:
Es hat sich vieles geändert, seit Kevin, das geflügelte Pferd von Professor Cello, gestorben ist. Einst konnte er mit seinem Pferd Kevin durch die Nacht fliegen. Er zog seine Nachtbrille an und dann wurde er Acello und Kevin zu einem geflügelten Pferd. Viele Abenteuer hatten Reiter und Pferd gemeinsam erlebt. Gefährliche Aufgaben zum Wohle der Menschen mussten die beiden erledigen.

Professor Cello zog sich immer mehr in seine Forschung zurück. Er experimentierte, schrieb hunderte von Formeln auf, strich sie wieder durch, änderte sie ab. Er suchte nach dem fliegenden Untersatz und der Antimaterien, damit er wieder zum Eremiten in die Klause fliegen konnte. Immer wenn er und Kevin die Welt hatten retten müssen, war er vom Eremiten in seine Einsiedelei gerufen worden und gemeinsam war beraten worden, was zu tun sei. Doch ohne Kevin konnte er nicht mehr zum Eremiten fliegen.Und vom eigenen Seelenflügel konnte er keinen Gebrauch machen.Diese Tatsache machte ihm immer mehr zu schaffen. Auch wenn er alle Vernunft anwendete, war der Verlust darüber sehr schmerzhaft. Es raubte ihm die ganze Lebensfreude.

Was der Professor nicht spürte, war, dass der Eremit Philippe ihn im Traum immer wieder besuchen wollte. Doch er hatte den Kopf so voller Zahlen, Formeln und Buchstaben, dass er das leise Anklopfen des Eremiten gar nicht mehr hören konnte. So musste Stallmeister Uwe als Bote eingesetzt werden. Er wurde in die Kristallhöhle gelockt, wo er eine wichtige Botschaft für den Professor Cello erhält, die er überbringen musste.

Auf geheimnisvolle Weise gelangt eine alte Schriftrolle in die Hände des Professors und so beginnt eine spannende Geschichte mit ungeahnten Abenteuern. Sie werden verfolgt und bedroht, weil noch jemand die Schriftrolle haben möchte.

Was ist das Geheimnis des alten Museums, in das sie wie Diebe schleichen müssen?

Das ist die Geschichte von den vereinten Welten, die nie fertig nie geschrieben sein wird.

Die Geschichte der Magie der strahlenden Herzen!

Seiten: 204
Verlag: Franzius

Mein Fazit:
Wieder einmal hat die Autorin es geschafft, das aktuelle Geschehen der Welt und den Wandel der Zeit auf eine Art und Weise zu beschreiben, dass auch schon junge Leser einen Eindruck davon erhalten. Eine Welt, die geprägt ist von Neid, Hass und Hektik. Eine Welt, in der die Menschen verlernen, sich selbst zu lieben und zu achten. Eine Welt, in der wir nur noch auf der Überholspur des Lebens zu finden sind. Hier muss unbedingt ein Wandel stattfinden, für unsere Kinder, denn es geht um ihre Zukunft und die Welt, in der sie auch zukünftig leben müssen. Genießt also jeden Tag, nehmt euch Zeit für das Hier und Jetzt, wir haben nur dieses eine Leben.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Das Reich der Sieren von Katrin Lachmann

Klappentext:
Das Schuljahr geht zu Ende und Agathe befürchtet, dass ihr wieder unendlich langweilige Ferien bevorstehen. Das Blatt wendet sich für Agathe, als sie auf Ral trifft. Zum ersten Mal in ihrem Leben fühlt sie sich bedeutend und geliebt. Allerdings umgibt Rals Familie ein großes Geheimnis und mittendrin findet sich Agathe wieder. Zusammen mit Ral versucht sie das Geheimnis zu lüften und geht damit ein großes Wagnis ein. Wird ihre Suche von Erfolg gekrönt sein? Mit welchen Widrigkeiten müssen sie kämpfen? Begleite die beiden auf ihrem Abenteuer.

Seiten: 220
Verlag: tredition

Mein Fazit:
Katrin Lachmann hat es mit ihrer Geschichte geschafft, dass ich mich mit Agathe im Reich der Sieren verloren habe. Die Geschichte ist fantastisch geschrieben und lässt den Leser Zeit und Ort vergessen. Das Reich der Sieben ist ein ganz wundervolles Buch, das nicht nur die Fantasie junger Leser anregt, sondern auch Erwachsene begeistert. Auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Stolen 3: Verwoben in Vergessen von Emily Bold

Klappentext:
Der finale Band der emotionalen Stolen-Trilogie von Silberschwingen-Autorin Emily Bold.

Je mehr Abby Woods über die Welt der Schatten, ihr eigenes Erbe und die Kraft der drei Ringe erfährt, umso überzeugter ist sie, dass kein Mensch eine derartige Macht besitzen darf. Weder Bastian, der Teile ihrer Seele gestohlen, noch Tristan, der ihr Herz manipuliert hat. Abby kämpft um Kontrolle über ihre Gefühle und ihr Gewissen, und für die Hoffnung auf eine Zukunft inmitten einer intakten, liebenden Familie. Als Owen, der Hüter des letzten verbliebenen Rings, seine Finger nach ihren Erinnerungen ausstreckt, hat Abby keine Wahl. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung. Den Preis, den sie dafür zahlen muss, ist höher als gedacht. Und nicht nur sie muss ihn bezahlen …

Seiten: 368
Verlag: Planet!

Mein Fazit:
Ein würdiges Finale der Stolen-Reihe und definitiv eines meiner Lieblingsbücher. Es war schön ein letztes Mal mitzuerleben, wie die Charaktere handeln. Das Buch war einfach viel zu schnell gelesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Golden Darkness: Stadt aus Licht und Schatten von Sarah Rees Brennan

Klappentext:
Die junge Lichtmagierin Lucie weiß, wie man überlebt: mit der perfekten Maske. Seit sie aus der armen Dunkelstadt Brooklyn in die reiche Lichtstadt Manhattan geflohen ist, spielt sie das brave, dankbare Mädchen an der Seite des Politikersohns Ethan Stryker. Doch dann taucht der geheimnisvolle Carwyn auf. Er kommt aus der Dunkelstadt, in der sich eine Revolution zusammenbraut. Lucie spürt sofort die Gefahr, die von ihm ausgeht …

Seiten: 416
Verlag: Ravensburger

Mein Fazit:
Eine Geschichte voller Spannung, Drama und Verrat hat mich beim Lesen erwartet. Ich war total gefesselt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Dieses Buch ist einfach total genial und ich liebe es!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Entseelt (2) Das Seelenbuch von Celine Trotzek

Rezension zum zweiten Band der Entseelt Trilogie aus dem GedankenReich Verlag
💓Gespannt begann ich den zweiten Teil zu lesen, nachdem mich der erste verzaubert und mit einigen Fragezeichen zurückließ. Zum einen: Warum sind ihre Eltern so seltsam? Ich mag sie irgendwie nicht gut leiden… alles sehr mysteriös! Und so kalt… Ach ja! Da war ja was…sie sind alle seelenlos 😉
✨Drei Teenager und eine scheinbar unlösbare Aufgabe, die es zu bewältigen gibt. Und warum müssen es ausgerechnet die drei sein? Ich meine, es ist eine große Verantwortung! Fragen über fragen.
💓Ich fand es super, wie auch hier die Spannung aufgebaut wird und man regelrecht hofft und bangt.
Wie auch anderen Lesern, gefallen mir einige Figuren und deren Charakter nicht. Aber auch diese machen eine tolle Geschichte aus, sind sogar sehr wichtig um ihr den nötigen Pfiff zu geben. Ich bin neugierig, ob meine Zweifel begründet sind oder nicht.
Das Cover zum zweiten Teil gefällt mir noch besser als das erste.
✨Die Autorin schreibt auch hier bildhaft, nimmt mich als Leserin emotional mit auf eine Reise.
Eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Ich freue mich schon, den Dritten zu lesen ❤

Das Schicksal der Seherin von Andrea Ego

Klappentext:
Ich bin eine Seherin – eine, die das Unrecht erkennt, zusammenführt, was zusammengehört, und trennt, was sich nicht mehr braucht.

Die junge Priesterin Thanissa erfährt, dass sie als Seherin auserwählt ist, leugnet ihre Bestimmung jedoch. Auf einem heimlichen Ausflug in die Berge gerät sie in Not und wird von einem Mann gerettet. Taio gehört den Rebellen an, die ihre Heimatstadt Zefira zu zerstören versuchen, doch er hilft ihr wider Erwarten, nach Hause zu kommen. Verwirrt und gleichzeitig verunsichert von seinen Erzählungen versucht sie, ihr Leben fortzuführen. Doch nicht nur, dass er ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, auch die Wahrheit hinter dem Wohlstand ihrer Heimat überfordert sie. Ein Bündnis mit den Rebellen scheint der einzige Weg, das Unrecht zu beenden, doch weder die Frauen von Zefira noch die Rebellen wollen die Vergangenheit ruhen lassen. Welche Opfer muss sie bringen, um den Teufelskreis zu durchbrechen?

Seiten: 322
Format: Kindle

Mein Fazit:
Als ich das Cover sah, war ich sofort hin und weg. Es ist einfach so mega schön. Doch gab es da ein Problem. Ich bin kein wirklicher Fantasyleser. So schwankte ich beim Lesen zwischen „Das ist überhaupt nicht mein Genre“ und „Ich möchte aber schon wissen, wie es weiter geht“. Mir waren Thanissa und Taio einfach sehr sympathisch und die Geschichte um Zefira fand ich total spannend. Das Lesen hat zwar etwas länger gedauert, weil ich nicht mit ganzem Herzen dabei war, fasziniert war ich aber doch der Geschichte. Am Ende kann ich als Nicht-Fantasyleser mit reinem Gewissen behaupten, dass ich ein paar schöne Lesestunden hatte.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Entseelt (1) Der Seelenkuss von Celine Trotzek

Was für ein Ende!

♥️Damit habe ich nicht gerechnet♥️
Der Klappentext zum ersten Band der Entseelt-Reihe aus dem GedankenReich Verlaghat mich gleich zu Beginn unfassbar neugierig gemacht.

🌲 Das Cover finde ich sehr gelungen, denn es passt hervorragend zum Inhalt.

👩🏽
Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive geschrieben und sorgt dafür, dass der Leser direkt in die Gefühlswelt der Figur eintauchen kann.

💔
Wenn sie denn dann Gefühle hätte^^ hat sie, oder nicht? Das muss jeder selber herausfinden und das Buch lesen.

🙌🏻
Mir hat die Umsetzung sehr gut gefallen. Vielen Autoren fällt es schwer, die Gefühle ihrer Figuren erleben zu lassen. Wie es ist, wenn eine Figur gar nichts fühlt, ist ganz sicher nicht leichter zu schreiben. Dies ist hier sehr gut gelungen.

💭
Die Geschichte ist spannend geschrieben, es gab Wendungen, die ich nicht erwartet hätte. Es gibt Rätsel, die man zu lösen versucht.

✖️
Der erste Teil endet unerwartet. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

📖
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

🌟
🌟 🌟 🌟 🌟
Sammy

Ophelia und die Bernsterinchroniken von Mechthild Gläser

Klappentext:
Warum kommt es uns manchmal so vor, als ob die Zeit unterschiedlich schnell vergeht?

Ophelia hat sich darüber nie wirklich Gedanken gemacht, bis sie eines Tages beginnt, die Zeit zu sehen. Denn Ophelia ist eine Zeitlose und besitzt die seltene Gabe, die Zeitströme zu beeinflussen. Doch kaum hat sie von diesen Fähigkeiten erfahren, spielt die Zeit plötzlich überall auf der Welt verrückt. Gemeinsam mit dem mysteriösen Leander muss Ophelia die Ursache für das Zeitchaos finden. Dabei kommen sie einem Geheimnis auf die Spur, das die gesamte Welt der Zeitlosen auf den Kopf stellen wird.

In ihrem Jugendbuch für Leser ab 12 Jahren zaubert SERAPH-Gewinnerin Mechthild Gläser eine Geschichte voller Fantasie, Originalität und zarter Romantik, bei der man beim Lesen die Zeit am liebsten immer wieder zurückspulen möchte!

Die Originalausgabe ist unter dem Titel Bernsteinstaub erschienen.

Seiten: 464
Verlag: Loewe

Mein Fazit:
Mir hat schon das Cover vom Buch gut gefallen und daher wollte ich es unbedingt lesen. Die Geschichte ist dann auch irgendwie voll spannend und aufregend und Ophelia mochte ich auch gleich. Es hat einfach ganz viel Spaß gemacht, dieses Abenteuer mit ihr zu erleben.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Alabasterball: Der Fluch der letzten Küsse von Beatrix Gurian

Klappentext:

Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume. Fünf haben die Chance auf das große Glück. Einer bezahlt dafür mit seinem Leben … Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie möchte Ballkönigin werden. Vor allem aber muss sie dort, auf der abgelegenen Insel Kallystoga, ihre Schwester finden, die vor einem Jahr an der märchenhaften Ballnacht teilnahm – und nie wieder zurückkam …

Um die Nacht des Alabastermondes ranken sich zahllose Legenden: Nur sechs Auserwählte werden zur Insel Kallystoga in Thousand Island Pond geladen – drei Mädchen und drei junge Männer. Zusammen mit der Einladung erhalten sie traumhafte Ballkleider, schicke Anzüge und ein Flugticket auf die einsame Insel. Glänzende Ballsäle, rauschende Kleider, mitreißende Musik – es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt!

Dass ausgerechnet sie, die schüchterne Amy, an dem Märchenball teilnehmen darf, erscheint ihr wie ein einziger Traum, und voller Erwartungen und mit sehnsüchtigem Herzen macht sie sich auf den Weg nach Kallystoga. Tief in ihrem Inneren ahnt Amy jedoch, dass der Alabasterball ihr Leben für immer verändern könnte – und möglicherweise tödliche Gefahren birgt: Für sie, für ihre fünf Mitstreiter – und womöglich auch für ihre Schwester, die Amy immer wieder auf der Insel zu hören glaubt …

Mit jedem Tanz, den Amy auf Kallystoga tanzt, deckt sie ein neues Geheimnis auf. Ein Geheimnis, das nicht nur den Ball selbst infrage stellt, sondern auch ihre Gefühle zu dem attraktiven Matt, der ihr Herz wie kein anderer zum Schmelzen bringt …

So romantisch wie „Selection“, so magisch wie „Rubinrot“: Beatrix Gurian erzählt eine packende Mystery-Geschichte voller Glanz, Glamour und Gänsehaut – eine Geschichte, die wie ein Traum ist, aus dem man nie wieder aufwachen möchte.

 

Seiten: 344

Verlag: Arena

 

Mein Fazit:

Das Cover ist einfach schon sooo schön und die Geschichte ist dann auch einfach mega cool. Amy war mir gleich total sympathisch und ich habe immer mit ihr mitgefiebert, bei den Aufgaben. Das war einfach richtig mitreißend. Ich glaube, dieses Buch wird mein Lieblingsbuch werden.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Götterträne: Verliebt in einen Gott (Göttertränen Dilogie 1) von Nicole Lange

Klappentext:

„Es gibt nur wenige, die diese Träne studiert haben. Es gibt kaum Aufzeichnungen darüber. Allerdings gibt es ein Gerücht, das seit Jahrtausenden durch die Welten wandert.“

Die Götterträne, ein kleiner, tränenförmiger Diamant, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt und die achtzehnjährige Malina auf einige harte Proben stellt.
Als die junge Frau durch eine unglückliche Situation in den Besitz des Kleinods kommt, hätte niemand ahnen können, was es mit dem Stein und ihrer Person auf sich hat. Malinas neu gewonnene Kräfte hinterlassen Spuren in der Götterwelt und versetzen sie in Aufruhr. Ein Kampf um die Träne und Malina beginnt. Und dann ist da noch dieser überaus gutaussehende Gott, der sich blitzschnell in Malinas Herz schleicht und für gewaltiges Gefühlschaos sorgt.

 

Seiten: 300

Verlag: Federtraum Verlag

 

Mein Fazit:

Also, um es gleich vorweg zu nehmen: Einfach WOW! Diese Geschichte ist einfach der Hammer. Der Schreibstil der Autorin macht es dem Leser leicht, in die Geschichte zu finden. Diese überzeugt dann nicht nur durch die verschiedenen Protagonisten, die schon allein überzeugen könnten. Diese Geschichte überzeugt auch durch ihre mythenumwobene Göttlichkeit. Sie einfach einzigartig und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑