Klappentext:
Spannung pur von Schwedens neuer Top-Thrillerautorin

Er lauert Frauen in den frühen Morgenstunden auf. Er überfällt sie in ihren Wohnungen. Er tötet sie – und verschwindet. Als an einem Tatort Spuren auftauchen, die auf einen alten Vermisstenfall hinweisen, übernimmt Tess Hjalmarsson, Expertin für COLD CASES, die Ermittlungen. Hängt das spurlose Verschwinden der damals 19-jährigen Annika, deren Fall nie gelöst wurde, tatsächlich mit den aktuellen Serienmorden zusammen? Tess ermittelt unter Hochdruck. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Denn eines ist sicher: Der Serienmörder wird wieder zuschlagen …

Seiten: 449
Verlag: Lübbe

Mein Fazit:
Titel und Klappentext klangen zunächst vielversprechend. Die ersten Seiten lasen sich dann auch sehr gut, nicht zuletzt aufgrund des angenehmen Schreibstils. Doch irgendwie fiel die Spannung dann etwas ab und die Geschehnisse dümpelten vor sich hin bis dann etwa nach dem zweiten Drittel der Fall wieder mächtig Fahrt aufnahm und die Spannung überwog. Insgesamt finde ich den Start der Reihe gelungen, auch wenn er noch den einen oder anderen Schwachpunkt aufweist, zumal nicht alle Handlungsstränge ein Ende gefunden haben.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi