Klappentext:
Ein schrecklicher Mord erschüttert die verschlafene dänische Provinzstadt Sandsted: Ein Mann wird brutal erschlagen aufgefunden, seine Ehefrau ist verschwunden. Keiner hat etwas gesehen, es gibt keine Spuren, kein ersichtliches Motiv.
Martin Juncker, einer der besten Mordermittler Dänemarks, übernimmt den Fall. Wegen eines verhängnisvollen Fehlers aus Kopenhagen nach Sandsted versetzt, leitet er dort die kleine Polizeistation und kümmert sich darüber hinaus noch um seinen dementen Vater. Ein eher beschauliches Leben. Bis zu dem spektakulären Mordfall.
Junckers ehemalige Kollegin Signe Kristiansen arbeitet noch immer in Kopenhagen. Sie freut sich auf ein beschauliches Weihnachtsfest mit der Familie, als eine Bombe auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt explodiert. Signe steht an der Spitze der Jagd auf die Täter, doch alle Spuren verlaufen im Sand – bis ein anonymer Tipp den Fall in eine Richtung lenkt, die ihre schlimmsten Befürchtungen übersteigt.

Seiten: 624
Verlag: Blanvalet

Mein Fazit:
Ein neues Ermittlungsteam ermittelt in Dänemark. Wobei der Umstand Team eher in der Vergangenheit liegt, doch die Verbindung wird auch nicht durch die unterschiedlichen Ermittlungsorte und die entsprechende Entfernung unterbrochen. Die Fälle, die sich irgendwann zu einem gemeinsamen fügen, sind interessant und spannend und werden durch das triste Winterwetter nur noch undurchsichtiger. Für mich ein gelungener Auftakt mit viel Potential zu einer absolut genialen Thriller-Reihe.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi