Klappentext:
Joona hasst es, eingesperrt zu sein. In einem Anfall von Klaustrophobie und Wut verprügelt er einen Mithäftling und landet im Bunker des Gefängnisses – allein und im Dunkeln.

Die Programmiererin Lola muss einen Betriebsausflug mit ihrem arroganten Chef in ein Bergwerk über sich ergehen lassen.

Und der Koch Dino versucht nur, im Kühlraum der Hitze in seinem Restaurant zu entgehen.

Sie wissen noch nicht, dass sie zu den wenigen Überlebenden zählen werden …

Seiten: 353
Verlag: Hybrid Verlag

Mein Fazit:
Bei diesem Buch habe ich mich auf das Abenteuer Science Fiction eingelassen und war positiv überrascht. Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und so begann ich zu lesen. Die Geschichte ist spannend geschrieben und hat mich auf jeden Fall nachdenklich gestimmt. Was bringt uns die Zukunft, was wäre ich ohne mein wir? Wie geht es in der Fortsetzung weiter?

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi