Monat: Dezember 2021 (Seite 1 von 2)

Eis. Kalt. Tot. Von Anne Nǿrdby

Klappentext:
»Du weißt, wofür das ist. Wir beobachten dich. Und wenn du nicht damit aufhörst, werden wir wiederkommen. Dann wird es mehr als diesen Nadelstich geben.« Wenn sich die beschaulichen Gassen von Kopenhagen in einen Ort des Grauens verwandeln und du nicht weißt, ob du das nächste Opfer bist … Ein bizarrer Fall für die Super-Recognizerin Marit Rauch Iversen und ihre Kollegen von der Mordkommission. Zwischen Abscheu und Faszination – Anne Nørdby besitzt das einzigartige Talent, das Unaussprechliche in Worte zu fassen. Verbunden mit einer gehörigen Portion Adrenalin.

Seiten: 505
Verlag: Gmeiner

Mein Fazit:
Eis. Kalt. Tot. Eiskalt könnte man die Ermittlerin Kirsten bezeichnen, die auf ihre unnahbare Art das eine oder andere Mal aneckt. Kalt ist zunächst auch das Verhältnis zu ihrem neuen Kollegen Jesper. Aber nicht nur Kirsten lässt den Leser frösteln, auch die gesamte Atmosphäre ist dem Titel passend eiskalt.  Ich würde sagen, ein gelungener Auftakt für ein neues Ermittlungsteam in Skandinavien. Und auch wenn ich die Kälte noch spüre, bin ich dennoch gespannt, was für Ermittlungen uns in Zukunft erwarten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

KNOCHEN-ALARM: Ray Cullans fünfter Fall in Schleswig von Alwin Dombetzki

Klappentext:
Zusammenfassung Die Stadt Schleswig ist Schauplatz einer Serie von Vorfällen, die in keinem Zusammenhang zu stehen scheinen. Ein Bombenanschlag auf eine große Gruppe gut gekleideter Personen, ein vergifteter Mann und ein übel zugerichtetes Folteropfer. Was hat das internationale Weltsicherheitsforum in Hamburg damit zu tun? Und wer verbirgt sich hinter der ominösen „Gesellschaft“? Ziehen fünf Männer mit einer gemeinsamen Vergangenheit die Fäden? Eine weitreichende Katastrophe bahnt sich an. Hauptkommissar Ray Cullan muss mit aller Härte ermitteln und gerät dabei selbst in die Schusslinie.

Seiten: 320

Mein Fazit:
Es ist wieder einmal an der Zeit, dass sich die Ereignisse in Schleswig überschlagen. Ray Cullan wird auf eine harte Probe gestellt, die ihn an seine Grenzen bringt. Geheimnisvolle Täter, eine hohe Zahl an Opfern und ein Kollege, der ihm auf die Schliche kommt. All das und noch viel mehr birgt dieser neue Band. Für mich war dieses Buch mit Abstand das Beste aus dieser Reihe.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Die Nordseedetektive: Filmreife Falle (9) von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf

Klappentext:
In Norden wird ein Kriminalfilm gedreht! Die Nordseedetektive Emma und Lukas sind natürlich mittendrin und verfolgen das Geschehen mit Spannung. Das Produktionsteam leiht sich für die Dreharbeiten den alten roten Jaguar der Familie Janssen aus. Lukas dreht ein Making-of mit seiner Digicam. Und Emma und Mama Sarah dürfen sogar im Film mitspielen. Die Stimmung am Filmset ist hervorragend und die Dreharbeiten laufen prima – doch dann wird über Nacht der rote Jaguar gestohlen. Emma und Lukas setzen alles daran, dass der Diebstahl filmreif aufgeklärt wird!

Seiten: 162
Verlag: Jumbo

Mein Fazit:
Ein Treffen mit alten Bekannten und ganz viel Aufregung erwartet uns in diesem neuen Band. Die Filmarbeiten sind eine gelungene Abwechslung für die Nordseedetektive, aber was wären diese ohne einen neuen Fall. Das Buch ist wieder so flüssig, unterhaltsam und spannend geschrieben, dass es in einem Rutsch gelesen war. Selbst für mich als Erwachsene eine tolle Kriminalreihe für Kinder.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Das Geheimnis von Ellen Sandberg

Klappentext:
Die Zeit heilt alle Wunden. Doch das Gewissen heilt sie nicht.

München, 2020. Ulla ist eine starke Frau, obwohl sie es nie leicht hatte. Ihre Mutter Helga verließ sie als Neunjährige. Warum? Das weiß sie bis heute nicht. Helga ist der dunkle Fleck auf Ullas innerer Landkarte. Erst als das Leben sie auf den Moarhof am Chiemsee zurückführt, entdeckt sie, dass dort Antworten auf sie warten – auf Fragen, die sie jahrelang verdrängt hat.

Moosleitn am Chiemsee, 1975. Helga lebt in einer Kommune auf einem idyllisch gelegenen Bauernhof. Als Künstlerin ist sie für ihre düsteren Werke bekannt, deren wahre Bedeutung sich niemandem erschließen. Denn nur sie weiß, welche Erinnerungen sie quälen. Und dass sie als junge Frau eine Entscheidung treffen musste, die sie sich bis heute nicht vergeben kann.

Seiten: 432
Verlag: Penguin

Mein Fazit:
Ein neues Buch von einer tollen Autorin, meine Vorfreude war groß, als ich anfing zu lesen. Doch leider wurde ich diesmal enttäuscht. Das Buch konnte mich einfach nicht begeistern. Trotz des wie immer angenehmen Schreibstils kam ich nur schlecht in die Geschichte rein. Mir fehlte etwas Besonderes, etwas das mich gefangen nimmt. Für mich ist die Geschichte nur so dahin geplätschert, was ich sehr schade finde.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Unsere Glücksmomente – Geschichten aus Flensburg von Britta Bendixen

Klappentext:
Es ist zweifellos bereits ein Glück, in einer Stadt zu leben, die so schön und so wunderbar gelegen ist wie Flensburg. Nah am Meer, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Königreich Dänemark und versehen mit einer historischen Altstadt, in der liebevoll gestaltete Höfe zum Verweilen einladen. Nicht zu vergessen die Menschen, die so sind, wie die Flensburger Bierwerbung sie darstellt: Gerade heraus, vielleicht ein wenig wortkarg, aber mit herrlich trockenem Humor. Das Glück ist überall in der Fördestadt zu finden. Das kann eine Schulklasse sein, die mit Musik einen ehemaligen Schüler anlockt, der Südermarkt, auf dem sich die SG Flensburg-Handewitt für einen ihrer vielen Erfolge feiern lässt, oder ein Besuch auf dem Alten Friedhof, der zu einem Zuhause für den weitgereisten Idstedt-Löwen wird. Zahlreiche unterhaltsame Geschichten sind in diesem Buch versammelt. Tauchen Sie ein und seien Sie dabei, wenn Hugo Eckener mit dem Zeppelin über Flensburg schwebt, Gerty Molzen erfolgreich von Petuh auf Rock umschwenkt, und die Delfine „Selfie“ und „Delfi“ die Fördestädter entzücken.

Seiten: 80
Verlag: Warthberg Verlag

Mein Fazit:
Glücksmomente ist einfach  ein so zutreffender Name für dieses Buch. Sie haben mir tatsächlich das eine oder andere Schmunzeln ins Gesicht getrieben. Besonders schön fand ich „Delfine in der Förde“. Wir hier im hohen Norden haben eben doch mehr zu bieten als ständiges Schietwetter und eine Verkehrssünderkartei.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Disney – Villains 2 – Das Biest in ihm: Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen

Klappentext:
Wie wurde aus dem schönen Prinzen das furchterregende Monster? Das Märchen von der Schönen und dem Biest kennen alle. Warum jedoch verändert sich der von seinem Volk einst so geliebte Prinz zu einem verbitterten, zurückgezogen lebenden Biest? Sein königlich vergoldetes Leben in Prunk und Schönheit zerfällt und er wird zutiefst böse – zu seinem eigenen Leid. In dieser Geschichte wird das Märchen erstmals aus Sicht des Prinzen erzählt. In einem spannenden, psychologisch einfühlsamen Fantasy-Roman.

Seiten: 224
Verlag: Carlsen

Mein Fazit:
Das Cover ist schon super schön. Als großer Fan von Der Schönen und das Bist konnte ich gar nicht anders, als begeistert zu sein und es war für mich sehr schön, die Geschichte einmal von der anderen Seite zu lesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Tod beim Spökenkieken (Kripo Norden ermittelt) von Stefan Albertsen

Klappentext:
Ein brisanter Mordfall stört die Idylle im ostfriesischen Lütetsburg. Im Hotel ›Friesenwohl‹ hat die bekannte Geistheilerin Fruu Mariann zu einem Treffen geladen, doch alle weiteren Veranstaltungen müssen abgesagt werden, denn Fruu Mariann liegt erwürgt im Konferenzraum! Hauptkommissar Axel Groot und Kommissarin Hilka Martens von der Kripo Norden müssen in diesem Fall mit viel Fingerspitzengefühl ermitteln: Während Kritiker das »Spökenkieken« für pure Abzocke halten, schwören andere auf den Erfolg der alternativen Heilmethode. Ist etwa ein radikaler Esoterik-Gegner für den Mord verantwortlich, oder liegen die Motive vielmehr im privaten Bereich? Wer war Fruu Mariann wirklich? Und haben es die Kommissare mit einem oder mehreren Tätern zu tun? Das spektakuläre Ablenkungsmanöver, das dem Mord vorausgegangen war, deutet nämlich darauf hin, dass auch ein Komplize seine Finger im Spiel haben muss…

Seiten: 200
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Ebenso mysteriös wie der  Begriff Spökenkieken ist auch die tatsächliche Identität des ersten Opfers oder auch es Täters. Die Ermittlungen scheinen dann schnell voranzuschreiten, aber kann es tatsächlich so einfach sein, den Täter zu überführen? Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es bleibt ein ratloser Leser zurück, der dringend eine Fortsetzung benötigt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Langeooger Mörder (Die Inselkommissare 4) von Marc Freund

Klappentext:
Erst ein Toter im Strandkorb, dann eine Leiche in der Badewanne. Ein Mörder treibt sein Unwesen auf der Ostfriesischen Insel Langeoog! Die Spur der Ermittlungen führt zur neuen Kunstgalerie am Dorfplatz und zu deren heimlichem Star Fabienne Hoffmann. Die junge, offenbar begnadete Künstlerin umgibt eine Aura des Geheimnisvollen, und für die Kommissare Rieke Voss und Gerret Kolbe besteht kein Zweifel: Fabienne ist der Schlüssel zur Lösung des Falls. Aber was genau geht hier vor sich? Weshalb befinden sich so viele Personen, die in Fabiennes Leben eine wichtige Rolle spielen, derzeit auf Langeoog? Die Inselkommissare beleuchten die bewegte Vergangenheit der schüchternen Malerin. Und ihnen läuft die Zeit davon, denn die Mission des Mörders ist keineswegs beendet…

Seiten: 220
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Schweißtreibende Momente haben die beiden Inselkommissare bei ihrem neuen Fall. Die Zeit für fundierte Ermittlungen wird ihnen durch das Tempo eines Mörders genommen. Zudem durchleben sie eine Achterbahn der Gefühle nicht nur in dienstlicher Hinsicht. Am Ende sind die rasanten Ermittlungen zielführend und lassen den Leser ratlos zurück. Band 5 wird sehnsüchtig erwartet.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Schwarz auf Weiss: Trau dich zu träumen & schaff das Unmögliche von Nikeata Thompson

Klappentext:
Wer erfolgreich sein will, muss Mut haben. Nikeata Thompson weiß das, denn als Schwarze Frau im deutschen Showbusiness war ihr Weg nicht immer easy. Sie ist als Kind aus England nach Deutschland gekommen und hat sich gegen alle Widerstände durchgesetzt: Über den Einstieg als Tänzerin hat sie Karriere als Stagecoach und Jurorin bei Shows wie GNTM gemacht und leitet heute eine der größten Tänzeragenturen Deutschlands. Und Nikeata kämpft gegen Rassismus, Vorurteile und Ungerechtigkeit. Sie macht sich stark für Selbstliebe, Body Positivity, Sichtbarkeit und Vielfalt. Eine Frau, die Mut macht, sich selber treu zu sein und für sich selbst einzustehen.
»Schwarz auf Weiß« ist eine Reise zu sich selbst, bei der es um alles geht, um Body, Soul and Mind, eine Reise, von der ein starker Impuls ausgeht: Stell Dich Deinen Verletzungen. Gib nicht auf. Lebe Deinen Traum!

Seiten: 240
Verlag: Heyne

Mein Fazit:
Ich bin total begeistert von diesem Buch. Es war sehr interessant, hat mich bewegt und zum Nachdenken gebracht. Für mich einfach nur wow!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Langeooger Zwielicht. Ostfrieslandkrimi (Die Inselkommissare) von Marc Freund

Klappentext:
Im Morgengrauen brennt ein Haus auf der Ostfriesischen Insel Langeoog. Als die Rettungskräfte eintreffen, liegt Jenna Rachnow tot in den Flammen. Doch das Feuer war nicht die Todesursache, die beliebte Insulanerin wurde erschossen! War der Brand ein Versuch, belastende Beweise zu vernichten und die Tat zu vertuschen? Wer hatte ein Motiv, die sympathische Klavierlehrerin zu ermorden? Die Inselkommissare Gerret Kolbe und Rieke Voss suchen unter Jennas Klavierschülern nach Hinweisen. Zugleich müssen die Ermittler den Ehemann der Toten, Dr. Jan Rachnow, im Auge behalten. Der Chirurg, der zur Tatzeit nicht auf der Insel weilte, scheint versessen darauf, den Mörder seiner Frau auf eigene Faust zu stellen. Dabei trifft den Mediziner eine schier unfassbare Erkenntnis…

Seiten: 200
Verlag: Klarant

Mein Fazit:
Zwielichte Gestalten, brenzlige Situationen und tiefgreifende Erkenntnisse sorgen dafür, dass es auf Langeoog nicht langweilig wird. Die Ermittler Kolbe und Voss haben alle Hände voll zu tun und ermitteln zeitweilig unter vollem Körpereinsatz. Ermittlungen am Limit, die erschwert werden durch Seitenhiebe aus dem Privatleben. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

« Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑