Klappentext:
Manchmal braucht man eben Meer – und einen Sommer voller Meer-Momente!
Seit Jahren versteckt Sina sich erfolgreich vor dem Leben – bis ihre beste Freundin Amelie sie zu einem gemeinsamen Sommer auf Sylt überredet. Sina träumt von entspannten Stunden am Strand, während Amelie eine Liste anlegt, die für aufregende »Meer-Momente« sorgen soll. Als Amelie in letzter Minute abspringt, packt Sina trotzdem kurz entschlossen ihren Koffer und macht sich allein auf die Reise. Auf der Insel wartet in der gebuchten Unterkunft jedoch gleich die nächste Überraschung, und plötzlich ist der mitgereiste Hamster im Gepäck das kleinste ihrer Probleme. Um wieder auf positive Gedanken zu kommen, klammert Sina sich an der Liste mit »Meer-Momenten« fest, muss aber bald lernen, dass es manchmal besser sein kann, einfach loszulassen und seinem Herzen zu folgen. Dabei macht sie zwischen Dünen und rauschenden Wellen Bekanntschaft mit einem ganz besonderen Mann.

Seiten: 336
Verlag: blanvalet

Mein Fazit:
Meer Bücher wie dieses wäre eine Alternative zum Titel. Das Buch ist locker leicht und unterhaltsam. Man spürt den Nordseewind um die Nase und riecht das Meer beim Lesen. Zudem enthält die Geschichte noch eine gute Portion Romantik. Was braucht ein Leser mehr, wenn er zu Hause bleibt und nicht an die Nordsee kommt … Ich hatte definitiv ein paar angenehme Lesestunden und fühlte mich mit diesem Roman richtig gut unterhalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi