Monat: Juni 2021

Verfilmt auf Bornholm: Travel & Date von Rike Stienen

Klappentext:
Als Marianne auf der dänischen Insel Bornholm landet, ahnt sie nichts von den Abenteuern, die auf sie warten. Gleich zwei attraktive Männer halten sie in Atem: Finn, der Ranger, und Björn, der Assistent der Bestsellerautorin Jordy White. Ihren Roman soll Marianne als Film adaptieren. Nach und nach kommt sie einem Geheimnis der Schriftstellerin auf die Spur, das auch Mariannes Leben auf den Kopf stellen wird.

Seiten: 226
Verlag: ‎ Independently published (5. Mai 2021)

Mein Fazit:
Ach was liebe ich die Travel & Date Geschichten der Autorin. Mit jedem weiteren Roman habe ich die Möglichkeit, in ein neues Land oder an einen neuen Ort zu reisen und ihn näher kennen zu lernen. Dänemark ist zwar nun nicht so weit weg von hier, aber auf Bornholm war ich bislang tatsächlich noch nicht und so habe ich den Ausflug dorthin genossen. Zugleich wurde ich durch Marianne, Finn und Björn gut unterhalten, so dass keine Langeweile aufkam. Ich bin jetzt schon gespannt, wo es uns beim nächsten Mal reisen werden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Herzensbrecher am Horizont (Verliebt auf Borkum, 1) von Cornelia Engel

Klappentext:
Der romantische Auftakt der neuen Reihe Verliebt auf Borkum zwischen Dünen und Nordseewellen.

Als Flugbegleiterin ist Wanda überall zu Hause – und doch nirgends. Sie sehnt sich nach festem Boden unter den Füßen. Da erzählt ihr bester Freund Tom von der befreienden Weite seiner Heimatinsel Borkum. Es gibt sogar eine Stelle bei Tierarzt Dr. Harksen. Obwohl sie nie mit Tieren gearbeitet hat, wagt Wanda den Neubeginn. Während sie sich eigenwilligen Tierbesitzern und ungeahnten Herausforderungen stellt, lernt Wanda die Inselbewohner näher kennen – besonders den schüchternen Ingenieur Morten. Bald merkt Wanda, dass sie ihr Herz nicht nur an die Insel verliert …

Seiten: 298
Verlag: Montlake

Mein Fazit:
Cover und Klappentext lassen auf eine unterhaltsame Sommerlektüre schließen und so war es dann auch. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig. Die Protagonisten wirkten sehr real und ihre Handlungsweisen überwiegend nachvollziehbar. Insgesamt hatte ich ein paar kurzweilige Lesestunden und bin auf Band 2 gespannt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Wahrheit oder Sylt von Jacob Walden

Klappentext:
Vier Freunde, eine schicksalhafte Begegnung. Drei Tage und Nächte in den Sylter Dünen. Zwei geheimnisvolle Mädchen. Ein verhängnisvolles Spiel … Sonne, Meer, Strand und Sex. Ein exzessives Wochenende in einem luxuriösen Ferienhaus in den Dünen. Vier Freunde und viele Geheimnisse. Was an einem heißen Augusttag als unbeschwertes Spiel beginnt, gerät bald außer Kontrolle und mündet in eine Katastrophe …

Seiten: 314
Verlag: Gmeiner

Mein Fazit:
Wahrheit oder Sylt. Spiel oder Realität. Wird sich der Gedankennebel lichten und die Erinnerung zurückkehren? Am Ende werden wir es wissen, aber bis es so weit ist, wird auch uns der Nebel einhüllen und das Tatsächliche im Verborgenen bleiben. Spannend geschrieben, gut umgesetzt und anders, als gedacht. Insgesamt ein packendes Lesevergnügen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Meer Momente wie dieser von Svenja Lassen

Klappentext:
Manchmal braucht man eben Meer – und einen Sommer voller Meer-Momente!
Seit Jahren versteckt Sina sich erfolgreich vor dem Leben – bis ihre beste Freundin Amelie sie zu einem gemeinsamen Sommer auf Sylt überredet. Sina träumt von entspannten Stunden am Strand, während Amelie eine Liste anlegt, die für aufregende »Meer-Momente« sorgen soll. Als Amelie in letzter Minute abspringt, packt Sina trotzdem kurz entschlossen ihren Koffer und macht sich allein auf die Reise. Auf der Insel wartet in der gebuchten Unterkunft jedoch gleich die nächste Überraschung, und plötzlich ist der mitgereiste Hamster im Gepäck das kleinste ihrer Probleme. Um wieder auf positive Gedanken zu kommen, klammert Sina sich an der Liste mit »Meer-Momenten« fest, muss aber bald lernen, dass es manchmal besser sein kann, einfach loszulassen und seinem Herzen zu folgen. Dabei macht sie zwischen Dünen und rauschenden Wellen Bekanntschaft mit einem ganz besonderen Mann.

Seiten: 336
Verlag: blanvalet

Mein Fazit:
Meer Bücher wie dieses wäre eine Alternative zum Titel. Das Buch ist locker leicht und unterhaltsam. Man spürt den Nordseewind um die Nase und riecht das Meer beim Lesen. Zudem enthält die Geschichte noch eine gute Portion Romantik. Was braucht ein Leser mehr, wenn er zu Hause bleibt und nicht an die Nordsee kommt … Ich hatte definitiv ein paar angenehme Lesestunden und fühlte mich mit diesem Roman richtig gut unterhalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Heimweh nach uns von Helen Schreiber

Klappentext:
“Wie weit würdest du gehen, wenn dein Herz nicht mehr weiß, wo es zu Hause ist?” Lena und Malte sind seit dreiundzwanzig Jahren ein Paar, ein gutes Team und Eltern von zwei wundervollen Kindern. Doch der Alltag hat die beiden fest im Griff. Immer öfter spürt Lena, dass das Leben ihr zu schnell wird und die Doppelbelastung aus Job und Familie ihr den Atem raubt. Ihre Schwester Judith schenkt ihr deshalb einen Yogakurs. Ein Geschenk, das Lena nur widerwillig und skeptisch annimmt. Doch als dann Reik, ihr Yogalehrer, vor ihr steht, zieht er sie sofort in seinen Bann. Er ist die Leichtigkeit, die sie in ihrem Leben vermisst hat. Er stellt die Fragen, die schon so lange nach einer Antwort suchen. Und er berührt etwas in ihr, das ihr Herz schneller schlagen lässt. Lena gibt sich diesem Gefühl hin – und läuft Gefahr, am Ende alles zu verlieren…

Seiten: 252
Verlag: FeuerWerkeVerlag

Mein Fazit:
Titel und Cover passen fantastisch zu der Geschichte, die sich locker und leicht lesen lässt. Ich habe die Gefühle, den Stress und die Traurigkeit von Lena geradezu gespürt. Es ist eine so reale Geschichte, die direkt aus dem Leben gegriffen ist. Sie ist trotz der Schwierigkeiten zwischen Lena und Malte einfach unglaublich schön und es hat großes Vergnügen bereitet, den Roman zu lesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Schwedensommer von Jesper Lund

Klappentext:
Südschweden von seiner mörderischen Seite. An einem Spätsommermorgen wird ein Toter nahe der Öresundbrücke an der Küste Malmös gefunden. Der landesweit bekannte Reeder war einer der reichsten Männer Schwedens. Kriminalkommissar Niklas Zetterberg und seine Kollegin Emma Steen finden schnell heraus, dass der Unternehmer von einer Aktivistengruppe bedroht wurde. Doch sie stochern im Nebel – bis die Ergebnisse aus der Rechtsmedizin eintreffen: ein Schock für die Beamten. Langsam dämmert dem Team die Tragweite des Falles …

Seiten: 256
Verlag: Emons

Mein Fazit:
Ein neues Ermittlerteam aus Schweden, klingt schon einmal fantastisch. Der Fall ist dann auch sehr spannend, die einzelnen Stränge gute nachvollziehbar und die Charaktere sehr real. Ich sehe noch sehr viel Potential bei den Ermittlern und bin auf jeden Fall auf die Fortsetzung gespannt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

A.S. Tory und der letzte Sommer am Meer von S. Sagenroth

Klappentext:
Ein Sommer am Meer und das Gefühl von Freiheit. Eine Fahndung und eine Flucht. Ganz Europa leidet unter der Hitzewelle. Der siebzehnjährige Sid und seine Freundin Chiara erhalten überraschend eine E-Mail. Absender: Mr. Tory. Die beiden freuen sich über die Einladung nach England. Doch schon bald geraten sie mitten in die Suche nach zwei vermissten Mädchen und einem illegalen Flüchtling. Der Strandurlaub wird zu einem aufregenden und turbulenten Roadtrip von East-Sussex bis nach Cornwall. Eine anfangs unbeschwerte Reise, in die sich nach und nach Verdacht und Zweifel mischen. Und immer wieder stellt sich die Frage nach den Grenzen persönlicher Freiheit.

Seiten: 272
Verlag: tredition

Mein Fazit:
Alles beginnt, wie schon die Male zuvor, mit einer E-Mail von Mr. Tory. Die Aussichten auf entspannte Ferien und ein Treffen mit Mr. Tory, Chiara und Chan in England klingen für Sid sehr verlockend. Doch natürlich kommt alles anders. Die Ferien sind sehr spannungsgeladen und Sid lernt nicht nur die Küste Cornwalls kennen, sondern erlebt, wie unterschiedlich Freiheit gelebt werden kann.  Die Geschichte konnte mich insgesamt wieder gut unterhalten und ich bin gespannt, welches neue Abenteuer Mr. Tory für uns bereit hält.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Der Verehrer von Charlotte Link

Klappentext:
Wenn die Liebe zur Gefahr wird, brauchst du all deine Kraft und Entschlossenheit, um dein Leben zu retten …

Als in einem Waldstück die Leiche einer kürzlich ermordeten jungen Frau gefunden wird, stehen die Polizei und die Angehörigen vor einem Rätsel. Denn die Frau galt seit sechs Jahren als spurlos verschwunden. Erst ein weiteres Verbrechen führt zu neuen Ansatzpunkten und zu einer Frau, die noch nicht ahnt, dass sie das nächste Opfer sein könnte.

leicht gekürzte Lesung mit Tessa Mittelstaedt

Verlag: Random House Audio
2 MP3-CDs, 13h 18min

Mein Fazit:
Ich habe mir die Geschichte von Tessa Mittelstaedt vorlesen lassen und brauchte nur zuzuhören. Die Stimme und die Art, wie die Geschichte vorgetragen wurde, waren sehr angenehm. Aufgrund der zahlreichen Protagonisten kam ich zwischenzeitlich mal ins Grübeln, aber ansonsten konnte ich dem Geschehen gut folgen. Es war alles sehr schlüssig und ich habe ein paar unterhaltsame Stunden mit dem Hörbuch verbracht.

Viel Spaß beim Hören! Eure Steffi

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑