Klappentext:
Dramatische Mörderjagd zwischen Nord- und Ostsee. Hauptkommissarin Marlene Louven ist zurück im Dienst bei der Kripo Schleswig – seit ihrer Ertaubung kann sie nur noch mit Hilfe von Implantaten hören. Zum Wiedereinstieg soll sie sich um ungelöste Fälle kümmern und stößt auf einen mysteriösen Vermisstenfall: Eine Frau verschwand spurlos auf der Nordseeinsel Amrum, ihre Leiche wurde nie gefunden. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Fährmann macht sich Marlene auf die Suche und kommt einem Verbrechen auf die Spur, das verstörender kaum sein könnte.

Seiten: 288
Verlag: Emons

Mein Fazit:
Ich war sehr neugierig auf die Geschichte, da ich den Umstand, dass Marlene Louven nach ihrer Ertaubung mit Implantaten wieder in ihrem Job als Kommissarin tätig ist, sehr faszinierend fand. Die Geschichte, die mit jeder Seite spannender wurde, konnte mich dann ebenso überzeugen, wie Charaktere, die sehr authentisch beschrieben wurden. Für mich auf jeden Fall ein sehr gelungener Krimi. Ich hoffe, Marlene Louven wird noch viele weitere Fälle aufklären können.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi