Klappentext:
Erst mal für immer – Toskana – Teil 2 Lena und Tom sind dabei, sich ein neues Leben auf der Insel Kreta aufzubauen. Lena möchte Seminare geben für Menschen, die nach Antworten suchen. Doch verwirklichte Träume haben auch mit Ende vierzig ihr Kleingedrucktes- und das Inselleben ist einfach nichts für Tom. So muss das Paar neu verhandeln. Schließlich entscheiden sie sich für ein idyllisches Landgut in der Toskana, um ihr Projekt vom gemeinsamen Leben und Arbeiten im Süden zu realisieren. Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, ganz besonders in den sanften Hügeln der Toskana. Doch je länger sich das Paar mit der konkreten Umsetzung beschäftigt, desto klarer wird Lena, dass sie keine Seminare geben möchte, dass ihr Weg sie woanders hinführt …Mutig stellen sich Lena und Tom den nächsten Herausforderungen und entdecken dabei, was für sie zu Hause bedeutet. Eine Geschichte über das Suchen und Finden in der Liebe und über den Mut zu eigenen Antworten.

Seiten: 244
Verlag: Independently published (31. Oktober 2019)

Mein Fazit:
Ein weiteres Mal tauchte ich ab und lande mit Lena und Tom in der Toskana. Verbrachte dort entspannte Sommertage und eisige Winter. Begleitete beide bei der Umsetzung von Träumen, war aber auch dabei, wenn die Tage einsam und trüb waren. Insgesamt eine faszinierende Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann mit Höhen und Tiefen und ganz viel Sonnenschein im Herzen. Ich habe diese Geschichte einfach geliebt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi