Rezension von Sammy
Zu Der Heimweg von Sebastian Fitzek

Was für ein Buch!
Ich habe schon einige Thriller von ihm gelesen und dies hat mir, zusammen mit dem Insasse und Passagier 23 bisher am besten gefallen.
Häusliche Gewalt und Sexualdelikte werden hier thematisiert und werden sicherlich einige Leser triggern. Verständlicherweise.
Ich finde, diese Themen gehören dennoch gehört und gelesen und sollten nicht totgeschwiegen werden. Man setzt sich als Leser ganz anders damit auseinander und denkt über Einiges noch nach. Zumindest tue ich es.
Was ich sonst noch zum Buch zu sagen habe, könnt ihr hier gerne nachlesen:

Neben „Der Insasse“ und „Passagier 23“ ist dies für mich einer der besten Thriller des Autors.
Allein das Cover und die Aufmachung waren es Wert, dieses Werk als gebundene Ausgabe zu kaufen.
Der Inhalt ist nicht weniger gut. Ganz im Gegenteil!
Ein schweres Thema wird in dieser fiktiven Geschichte behandelt. Häusliche Gewalt, Sexualdelikte und mehr. Ein Thema, dass immer aktuell ist und es sicher leider auch bleiben wird. Ich habe mich mehr als einmal gefragt, ob diese Art Gewalt wirklich auch meine Nachbarin oder wen anders genau so treffen könnte. Ich glaube die Antwort lautet: JA!
Ich bin stolz auf die Protagonistin Karla, die sich durch ihr – fast- aussichtsloses Leben kämpft. Beinahe möchte ich dem Gegenspieler applaudieren, auch wenn seine Beweggründe alles andere als human sind.

Ich genoss einige wundervolle, nervenaufreibende Lesestunden. Auch hier werde ich sicher noch ein paar Tage über den Inhalt und den Ablauf der Geschichte nachdenken.

Für mich erhält Der Heimweg verdiente ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️