Klappentext:

Das Warten hat ein Ende. Der neue Sommer-Roman ist da.

Die Zukunft von Iness steht schon lange fest: die Übernahme des Familienunternehmens und natürlich die Hochzeit mit Frederic, ihrem Jugendfreund und Ziehbruder. Doch neuerdings kommen ihr immer mehr Zweifel, ob das wirklich das ist, was sie will, oder das, was alle anderen wollen.
Um sich darüber klar zu werden, erbittet sie sich eine Auszeit und nimmt spontan einen Aushilfsjob im Club Bonnier an. Zum ersten Mal völlig frei, entdeckt sie auf diesem Campingplatz ganz neue Seiten an sich – und lernt den charismatischen Sänger Mathis kennen. Eine neue Freundschaft entsteht. Doch sollte ein Herz bei einem Freund so verrückt flattern?

Endlich wird es wieder romantisch im Club Bonnier: Lebensfreude, Herzklopfen und Sommersonne – doch was zum Teufel hat dieser verrückte Kakadu damit zu tun?

Alle Bücher der Sommer-Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von einander gelesen werden.

 

Seiten: 338

Verlag: Independently published (29. Juli 2020)

 

Mein Fazit:

Dieser Sommer steht im Zeichen des Kakadus und der hat es echt in sich. Es ist ein Sommer voller Zweifel und der Suche nach dem wahren Ich. Es ist aber auch ein Sommer des Glücks und von ganz großen Gefühlen. Ich habe diesen Sommer einfach geliebt mit seinen Höhen und Tiefen und ich bin begeistert von diesem Campingplatz, der so viel mehr ist, als einfach nur „ein“ Campingplatz. Es sind die Menschen, die ihn zu etwas ganz Besonderem machen. Für mich einfach ein absolut fantastischer Kakadu-Sommer!

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi