Klappentext:
Gloria, Laura und Cristina träumen davon, eine Punk-Band namens „The Black Holes“ zu gründen. Die drei Teenager haben schließlich alles, was es braucht: Attitüde, Bühnenpräsenz und Enthusiasmus. Doch kaum haben sie angefangen zu proben, verändert sich das Leben der Mädchen schlagartig: Eine Erinnerung an Ereignisse, die 160 Jahre zurückliegen, bricht sich erst vage, dann immer kraftvoller Bahn. Und die Gewissheit, dass diese Ereignisse sich durch eine von ihnen fortsetzen werden…

Seiten: 128
Verlag: Carlsen Comics

 

Mein Fazit:
Der Comic war eine interessante Leseerfahrung. Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeiten, die ich nicht immer gleich so überblickt habe, aber es ist trotzdem gut lesbar. Auch die Zeichnungen können auf ihre doch recht schlichte Art und Weise überzeugen. Der Comic war insgesamt anders, als die Comics, die ich bisher gelesen habe, aber er konnte auf seine Weise auf jeden Fall mithalten.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi