Klappentext:
Ein tief verschneiter Dezember auf Föhr. Oma Imke träumt von einem harmonischen Weihnachten in der Familie. Sie stellt den Julboom auf und pflegt andere friesische Rituale. Doch dann sagt einer nach dem anderen ab. Bei ihren Versuchen, den Heiligabend doch noch zu retten, landet sie am winterlichen Deich, in der Inseldisco und in einer alten Mühle. Irgendwann wird ihr alles zu viel, und sie flieht zu ihrem heimlichen Liebhaber nach Amrum. Wegen einer Sturmflut kann sie nicht zurück. Wird es ein Weihnachtswunder für die Familie Riewerts geben?

Seiten: 160
Verlag: Rowohlt Taschenbuch

 

Mein Fazit:
Mir hat das Buch aufgrund seines flüssigen Schreibstils sehr gut gefallen. Insgesamt ein kleines, feines Büchlein, das es schafft, den Leser in der doch so stressigen Vorweihnachtszeit ein paar humorvolle entspannte Stunden verbringen zu lassen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion