Monat: Dezember 2019 (Seite 1 von 2)

Die Hafenschwester (1): Als wir zu träumen wagten – Roman (Die Hafenschwester-Serie, Band 1) Von Melanie Metzenthin

 

Klappentext:
Hamburg, 1892: Die Cholera erschüttert die Stadt an der Elbe und fordert tausende Opfer. Als Marthas Mutter stirbt, muss sie das Überleben ihrer Familie sichern. Die junge Frau aus dem armen Gängeviertel ergattert eine Lehrstelle am Eppendorfer Krankenhaus und arbeitet sich bis zur OP-Schwester hoch. Während die Ärzte sich im Wettlauf gegen die Zeit befinden, ist Hamburg auch im politischen Umbruch: Die Hafenarbeiter streiken, die Frauen kämpfen ums Wahlrecht und für die Rechte von Prostituierten. Martha schließt sich der Frauenbewegung an und führt gleichzeitig ihren ganz persönlichen Kampf. Denn sie hat nicht nur die Liebe zur Medizin entdeckt, sondern – gegen die strengen Regeln am Krankenhaus – auch zu einem jungen Mann …

 

Seiten: 464
Verlag: DIANA

Mein Fazit:
Cover und Klappentext machten mich neugierig … und ich wurde nicht enttäuscht. Der flüssige Schreibstil machte es mir leicht, in das Buch zu finden und ich konnte erst aufhören zu lesen, als ich am Ende angelangt war. Die Geschichte um Martha ist einfach interessant, spannend und unterhaltsam zu gleich. Das hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass die Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Hotel Inselblick – Wolken über dem Meer (Die Amrum-Saga Band 1) von Anke Petersen

Klappentext:
Der erste Band der großen Familien-Saga von Anke Petersen um ein kleines Hotel auf Amrum Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts – mit viel Nordsee-Zauber und Nostalgie. Hamburg 1891. Der Kaufmann Wilhelm Stockmann beschließt, das Leben in der Stadt aufzugeben und mit seiner Familie auf die Nordsee-Insel Amrum zu ziehen und dort ein Hotel zu eröffnen. Besonders die Älteste seiner drei Töchter, Rieke, sieht dem Umzug mit gemischten Gefühlen entgegen, seine Frau Marta jedoch ist begeistert, hat sie doch schon immer davon geträumt, ein eigenes Hotel zu führen. Mit Begeisterung stürzt sie sich in die neue Aufgabe, und auch Rieke lebt sich allmählich auf der sturmumtosten Insel ein und knüpft erste zarte Bande zur männlichen Bevölkerung. Doch dann schlägt das Schicksal zu und macht alle Pläne zunichte … “Eine Familiensaga voller Dramatik und Atmosphäre, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat.” Anne Jacobs, Autorin des Bestsellers “Die Tuchvilla” Band 1: Hotel Inselblick. Wolken über dem Meer Band 2: Hotel Inselblick. Wind der Gezeiten Band 3: Hotel Inselblick. Stürmische See

Seiten: 544
Verlag: Knaur

Mein Fazit:
Durch Zufall bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und war sehr neugierig darauf. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte war einfach ganz nach meinem Geschmack, es ist eine Familien-Saga und spielt noch dazu an der Nordsee. Das zusammen ist schon fantastisch, zudem ist die Geschichte einfach gut geschrieben und macht Lust auf Fortsetzung … die ja auch schon erschienen ist. Besser geht es nicht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Verliebte Bücher und andere Schlamassel von Franziska Erhard

Klappentext:
Es gibt nichts, was man mithilfe eines guten Buches nicht für einen Augenblick vergessen kann.

Dieser Ratschlag hat Eliza Grey zu dem gemacht, was sie heute ist: der vielleicht größte Büchernarr in London und stolze Besitzerin des BOOKS OF LOVE, einer zauberhaften kleinen Buchhandlung in Notting Hill. Durch und durch romantisch und unverbrüchlich an die große Liebe glaubend, trotzt sie jeder Herausforderung. Bis der perfekte Kerl endlich auftaucht und alles vollkommen sein könnte, wenn die Geschichte sich nur an den Plot halten würde.
Und ausgerechnet jetzt offenbart sich ein gut gehütetes Geheimnis um ihren Laden, das sie dessen Existenz kosten könnte. Plötzlich steckt Eliza mitten in einem Schlamassel, der offensichtlich noch nie etwas davon gehört hat, wie sich solche Situationen in Büchern normalerweise zu lösen haben …

Die Notting Hill-Reihe beeinhaltet in sich abgeschlossene Geschichten, die jeweils eine neue Protagonistin in den Mittelpunkt stellen. Dabei treffen sie auf bekannte Charaktere aus anderen Büchern der Reihe. Jedes Buch kann aber selbstständig gelesen werden.

Seiten: 219
Format: Kindle
Verlag: Independently published (15. Dezember 2019)

Mein Fazit:
Eine Geschichte voller bezaubernder und magischer Momente, die direkt ins Herz geht, um dort zu verweilen. Sie zaubert Wohlfühlmomente und regt Träume an. Trotz aller Höhen und Tiefen in Elizas Leben, Balsam für jede Leserseele. Einfach nur schön.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

French Desire (Wo die Liebe hinzieht … 3) von Lisa Summer

Klappentext:
Wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, hebe sie auf, male Herzchen drauf und dekoriere deine Fensterbank damit.

Isabelle schaffte es schon immer, aus jeder Situation das Beste zu machen.
Statt in Liebeskummer zu verfallen, kauft sie sich nach der Trennung von ihrem Freund ein altes Landhaus in der Pariser Vorstadt.
Alles scheint perfekt zu sein, bis plötzlich der Bruder der Vorbesitzer halb nackt vor ihr steht und sein Recht am Haus ausspricht. Julien sieht überhaupt nicht ein, auszuziehen.
Isabelle gibt ihm bis zum Weihnachtsfest Zeit, sich eine neue Bleibe zu suchen, wenn er ihr so lange beim Renovieren hilft. Doch dann verkauft sie ein wertvolles Bild von ihm und die Situation eskaliert. Plötzlich hat sie nicht nur Streit mit Julien, dem sie gerade näherkam, sondern noch ganz andere Probleme.
Ob sie bis Heiligabend alles in Ordnung bringen kann?

Seiten: 196
Format: Kindle

Mein Fazit:
Der 3. Teil dieser Reihe entführt uns nach Frankreich. Die Geschichte begeistert wieder einmal durch Spannung mit dem richtigen Spritzer Liebe. Die Protagonisten sind einfach wieder sehr sympathisch, auch wenn ich Isabelle manchmal hätte schütteln können, weil sie so auf der langen Leitung stand. Insgesamt einfach eine wunderschöne Geschichte.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Kevin – Der Junge im Rollstuhl: Die sechste Seite des Würfels von Christiane Kromp

 

Klappentext:
Kevin ist ein ganz normaler Junge – bis auf den Umstand, dass er im Rollstuhl sitzt. Neu in der Siedlung sollte er sich wünschen, neue Freunde zu finden. Fünf Kinder aus der Nachbarschaft würden ihn gerne kennen lernen, aber Kevin ist misstrauisch.
Bis Johanna, eines der Kinder, ein Problem hat.
Aber wird Kevin ihr helfen?
Ein liebevoll geschriebenes Mitmachbuch. Reinmalen absolut erwünscht!
Sehr empfehlenswert und pädagogisch wertvoll.

Seiten: 140
Verlag: Traumschwingen

 

Mein Fazit:
Der Titel verrät noch nicht viel, und so war ich gespannt, was mich erwartet. Ich fand Themen wie Freundschaft, Anderssein, Vorurteile. Das ganze dann auch noch so realistisch und kindgerecht verpackt, das ist einfach fantastisch. Richtig gut gefallen hat mir auch, dass die Kinder nicht durch fertige Bilder beeinflusst werden, sondern dass sie die Möglichkeit haben, eigene Bilder zu bestimmten Szenen zu gestalten. Eine wirklich tolle Idee.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Männergrippe: Husten, Schnupfen, Heiserkeit und andere für Kerle lebensbedrohliche Zustände von Lucinde Hutzenlaub und Dr. Anna Herzog

Klappentext:

Und es gibt sie doch! Die Männergrippe ist kein Vorurteil, sondern ab jetzt wissenschaftlich erwiesen
Ab November greift sie um sich und kennt keine Gnade: die Männergrippe. Überall in Deutschland sind Männer dann zu geschwächt, um zum Arzt zu gehen, selbst das Aufbrühen einer Tasse Tee übersteigt ihre Kräfte. Aber wie kann man eine gewöhnliche Erkältung von einer wirklich bedrohlichen Männergrippe unterscheiden? Und wie kann Betroffenen geholfen werden, diese schwere Krankheit ohne nachhaltige Schäden zu überstehen? Männern wie Frauen? Die Ärztin Dr. Anna Herzog und die Heilpraktikerin Lucinde Hutzenlaub wissen, warum: Männer leiden anders. Sie treten in diesem humorvollen und doch medizinisch soliden Buch den Beweis an, dass die Häme, mit der so manche Frau ihren Partner in dieser schweren Zeit überzieht, nicht gerechtfertigt ist – und dass der Liebste Trost und Unterstützung mehr als verdient. Ein unterhaltendes Buch mit wertvollen Tipps, Erfahrungsberichten und – Mitleid.

Seiten: 256
Verlag: Eden Books

Mein Fazit:
Das Cover ist schon sehr gut gelungen und dem steht der nicht ganz ernst gemeinte Ratgeber in nichts nach. Er beschreibt in gut verständlicher Weise die Abläufe bzw. Phasen eben einer Männergrippe. Er ist sehr informativ, aber eben auch sehr unterhaltsam. Er bestätigt die herrschende Meinung der Damenwelt und bemitleidet die Herren der Schöpfung auf entsprechende Weise. Einfach sehr genial.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Auf Café-Tour: Die schönsten Cafés und Ausflugsziele im Norden von Marion und Kathrin Kiesewetter Fotos von René Kühl

Klappentext:
Die Erfolgsautorin Marion Kiesewetter startet eine neue Cafébuch-Serie mit dem Namen „Auf Café-Tour“!
Die Reihe wird ein besonders ansprechendes Format haben und durch wunderschöne Landschaftsfotos der Regionen bereichert. Das Neue und Besondere sind aber die Ausflugstipps. Zu jedem der zehn Cafés beschreibt die „Geheimtipp-Schnüfflerin“ interessante und ansprechende Ausflugsziele ganz in der Nähe, die man mit Groß und Klein vor oder nach dem Kaffeetrinken besuchen kann. Bei den Rezepten geht es aber wieder ausschließlich um leckere Torten und Kuchen: Für dieses Buch haben die Konditorinnen traumhafte und ausgefallene Geheimrezepte preisgegeben.
Also nichts wie los! Fahren Sie auf eine aufregende Café-Tour. Von Glücksburg, Bad Segeberg, Friedrichstadt, Maasholm bis Westerdeichstrich . Bei den zehn Cafés ist für jeden etwas dabei, und alle sind einen Ausflug wert.

Seiten: 160
Verlag: Boyens

Mein Fazit:
Eine Café-Tour durch den Norden ist schon an sich eine tolle Idee. Dieses Buch macht auf 10 schöne Cafés aufmerksam, die liebevoll beschrieben und durch schöne Fotoaufnahmen vervollständigt werden. Hinzu kommen noch Rezepte zu Kuchen und Torten, bei deren Anblick man schon allein ins schwärmen gerät. Und wer keine Lust zum Selberbacken hat, besucht vielleicht einfach einmal eines dieser Cafés, um von diesen Köstlichkeiten zu kosten.

Viel Spaß beim Schmöckern! Eure Steffi

Omas Inselweihnacht und Janne Mommsen

 

Klappentext:
Ein tief verschneiter Dezember auf Föhr. Oma Imke träumt von einem harmonischen Weihnachten in der Familie. Sie stellt den Julboom auf und pflegt andere friesische Rituale. Doch dann sagt einer nach dem anderen ab. Bei ihren Versuchen, den Heiligabend doch noch zu retten, landet sie am winterlichen Deich, in der Inseldisco und in einer alten Mühle. Irgendwann wird ihr alles zu viel, und sie flieht zu ihrem heimlichen Liebhaber nach Amrum. Wegen einer Sturmflut kann sie nicht zurück. Wird es ein Weihnachtswunder für die Familie Riewerts geben?

Seiten: 160
Verlag: Rowohlt Taschenbuch

 

Mein Fazit:
Mir hat das Buch aufgrund seines flüssigen Schreibstils sehr gut gefallen. Insgesamt ein kleines, feines Büchlein, das es schafft, den Leser in der doch so stressigen Vorweihnachtszeit ein paar humorvolle entspannte Stunden verbringen zu lassen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Robin. Ein kleiner Seehund räumt auf von Andrea Reitmeyer

Klappentext:
Kleiner Seehund, großes Abenteuer
Robin, der kleine Seehund, lebt mit seiner Familie auf einer Sandbank im Wattenmeer. Eines Tages trifft er beim Spielen auf ein Kegelrobbenmädchen, das ihn unerwartet um Hilfe bittet. Ein Unglück ist passiert – doch Robin ist skeptisch. Doch er überwindet sein Misstrauen und durchstreift mit ihr zusammen den Ozean, um den Kegelrobben zur Seite zu stehen. Auf ihrer Reise stellen sie fest, wie sehr der Mensch ihr schönes blaues Meer mit Unrat und Müll verschmutzt. Gemeinsam überlegen die Meeresbewohner, was sie dagegen tun können. Schnell haben sie sich einen abenteuerlichen Plan überlegt…

Seiten: 32
Verlag: Jumbo

 

Mein Fazit:
Dieses Buch ist einfach sehr genial. Es behandelt ein sehr aktuelles Thema und das auch noch kindgerecht. Abgerundet wird es durch zauberhafte Zeichnungen. Besser geht es doch gar nicht!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

So schmeckt´s: Sturmerprobte Familienrezepte von Marion und Kathrin Kiesewetter Fotos von René Kühl

Klappentext:
Man nehme: Die erfahrenste Kochbuch-Autorin Norddeutschlands Marion Kiesewetter und ihre kochbegeisterte Tochter Kathrin Kiesewetter, dazu frische Ideen und gesunde Zutaten auf Grundlage der Kiesewetter-Familienkladde, alles gut vermischen und mit viel Liebe und Leidenschaft garnieren. Heraus kommt ein ganz besonderes Kochbuch, in dem sich Generationen ergänzen und ihre Erfahrungen und Ideen einbringen.

Marion und Kathrin Kiesewetter präsentieren hier vier weitere Kapitel aus ihrer Kochkladde: In den BLITZREZEPTEN werden Sie fündig, wenn es mal schnell gehen muss: Sie kommen spät von der Arbeit, die Kinder sind schon aus der Schule zurück. Oder es kündigt sich kurzfristig Überraschungsbesuch an. – Was gibt es schöneres als einen gemütlichen gemeinsamen FERNSEHABEND? Wenn alle zusammensitzen, wird der Abend zum kulinarischen Happening. – Im Kapitel WÜNSCH DIR WAS geht es ausschließlich um Wohlfühlgerichte. Denkt man an zuhause, denkt man an Omas Königsberger Klopse, an Mamas Grünkohl und an wohlgehütete Familienrezepte. – Nicht vergessen werden die NASCHKATZEN. Hier ist für jede Seute Snabbelsnuut etwas dabei: Berliner aus dem Backofen, Pfannkuchen vom Blech, Milchreissoufflee oder köstliche Rumkugeln.
Der Food-Fotograf René Kühl fängt in seinen Fotos die Speisen ein und arrangiert die köstlichen Zutaten so wunderbar, dass einem das Wasser um Mund zusammenläuft.

Lassen Sie sich von den sturmerprobten Rezepten für jede Gelegenheit begeistern und genießen Sie es, zu schlemmen und dabei Zeit mit ihren Lieben zu verbringen. Die Geschichten hinter den Rezepten sowie Tipps und Tricks machen dieses Buch so persönlich.

Seiten: 144
Verlag: Boyens

Mein Fazit:
Dieses Buch enthält tatsächlich Rezepte für die ganze Familie und sie sind dazu nicht mal so kompliziert. Was dem einen oder anderen nicht Kochprofi auf jeden Fall entgegen kommen dürfte. Ich finde es auf jeden Fall sehr genial und habe für mich auch schon das eine oder andere Rezept entdeckt.

Viel Spaß beim Kochen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑