Monat: November 2017 (Seite 1 von 2)

Gans vergessen von Stephanie Schneider und Ingrid Sissung

Klapptext:
Die Kuh Tilda und das Kamel Klaus sind beste Brieffreunde. Weihnachten wollen sie gemeinsam feiern – mit Gans, Tannenbaum und allem, was dazugehört! Doch als es so weit ist, hat Tilda vergessen, eine Gans einzuladen. Heiligabend ohne die Gesellschaft einer Weihnachtsgans? Undenkbar! Sofort machen sich die beiden auf die Suche, und tatsächlich finden sie eine einsame Gans, denn Klaus und Tilda sind nicht die Einzigen im Dorf, die ihre Gans vergessen haben … So wird es doch noch ein ganz besonderes Weihnachtsfest!

Mein Fazit:
Mir hat es großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Der Text ist für kleine Kinder richtig gut verständlich. Für mich war das Buch ein richtiges Weihnachtsabenteuer mit ganz tollen Zeichnungen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Propeller-Opa von David Walliams

 

Klapptext:
«Propeller-Opa» hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mir zeitweise einen Enkel gewünscht habe. (Jürgen von der Lippe)

Vor vielen Jahren, als noch Krieg herrschte, war Jacks Opa ein berühmter Pilot. Aber nun wird er immer verwirrter im Kopf. Und als Opa ins Altersheim Twilight Towers kommen soll, das von der finsteren Vorsteherin Miss Swine geführt wird, ist Jack entschlossen, seinem Opa zur Flucht zur verhelfen. Doch die böse Vorsteherin ist ihnen dicht auf den Fersen …

 

 

 

Mein Fazit:
Wieder ein sehr geniales Buch aus der Feder von David Walliams. Besonders gut gefallen hat mir an diesem Buch, dass David Walliams Themen wie Demenz und Tod mit aufgegriffen hat. Sie gehören zum Leben einfach dazu. Einfach sehr gelungen!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Breeding Unicorns: Kawaii up your life von Melissa Lee

Klapptext:
Das schrill-bunte DIY-Buch der YouTuberin Melissa Lee (BreedingUnicorns)
• DIY und Kawaii – zwei Trendthemen in einem Buch
• 12 liebevoll illustrierte Anleitungen, die wirklich kawaii sind
• Das perfekte Geschenk für alle Japan- und DIY-Fans
Melissa und ihre DIYs sind bunt, schrill und einfach kawaii! Das japanische Wort bedeutet “süß” oder “niedlich” und beschreibt einen der aktuell angesagtesten DIY- und Mode-Trends.
Für ihr Buch “BreedingUnicorns Kawaii Up Your Life” hat Melissa sich einen farbenfrohen Strauß aus Anleitungen, Tipps und Ideen überlegt. Sie hat alle Anleitungen step-by-step fotografiert, sodass beim Ausprobieren und Nachmachen nichts schief gehen kann.
Wenn du keine Lust auf Japan-Style von der Stange hast, sondern dich individuell und originell austoben möchtest, dann bist du hier genau richtig. Denn hier trifft Modelliermasse auf Fleece und Pandabrötchen auf magische Einhorn-Schokolade. Es wird geschnitten, genäht, geklebt und gekocht was das Zeug hält! Und danach entspannst du dich bei einer pinken Zitronenlimo in einem Meerjungfrauenschwanz auf deinem neuen Toastbrot-Kissen. Wichtig ist nur, dass du am Ende des Tages die Welt ein bisschen hübscher gemacht hast!

Mein Fazit:
Als Mutter einer Youtube begeisterten Tochter bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und meine Neugierde war geweckt. Was soll ich sagen, tolle Ideen, die sich auch umsetzen lassen, wie sich unschwer auf dem Foto erkennen lässt. Der Meerjungenfrauenschwanz ist der Hammer und mit Sicherheit nicht das letzte DiY, mit dem meine Tochter ihr Leben bunter macht!

Viel Spaß damit! Eure Steffi

 

Von Amor gemobbt von Anna Fischer

Klapptext:
»Jeder Mensch begegnet einmal im Leben seinem Schicksalsmenschen, aber die Wenigsten erkennen ihn rechtzeitig.«

Zoé steht mitten im Leben, aber in der Liebe im Abseits! Als notorischer Langzeitsingle sehnt sie sich nach dem Partner fürs Leben. Endlich scheint sich das Liebes-Blatt zum Guten zu wenden, als sie auf geradezu schicksalhafte Weise dem Geschäftsmann Gérard ›vor die Füße fällt‹!

Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde, der behauptet, er wäre der Liebesgott Amor höchstpersönlich und hätte mit seinem Liebespfeil versehentlich den Falschen getroffen. Seine Aufgabe sei es, mit ihrer Hilfe den Fehler zu korrigieren und sie mit ihrem wahren Schicksalsmenschen zu verkuppeln! Andernfalls würde das nicht nur für Zoé ein bitter-böses Ende nehmen …

Die romantische Liebeskomödie »Von Amor gemobbt« spielt in Paris, der Stadt der Liebe, und soll ermuntern, das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen – für den Fall, dass Amor mal wieder daneben schießt!

Mein Fazit:
Um es kurz zu fassen: Ich wurde göttlich unterhalten und habe mit dem Buch ein paar schöne Lesestunden verbracht. Der Schreibstil war sehr angenehm und man konnte direkt in die Geschichte versinken, ohne viel den Kopf dabei anzustrengen. Einfach herrlich!

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Acello und sein geflügeltes Pferd von Mirjam Wyser

Klapptext:
Tagsüber ist Professor Cello ein beliebter Lehrer an der Universität. Er liebt es, mit seinem Pferd Kevin über das Land zu reiten. Doch als er die Zwerge Zwieback und Munkel trifft, wird aus Professor Cello nachts plötzlich Acello, der einen Auftrag für die Königin des Lichts erfüllen muss: Er soll die Erde vom Sumpfmonster befreien, das dafür sorgt, dass es auf der Erde immer dunkler wird.

Mit seinen neuen magischen Fähigkeiten stellt sich Acello von nun an jede Nacht auf dem Rücken seines geflügelten Pferdes vielen spannenden Herausforderungen und trifft dabei auf einen geheimnisvollen Eremiten, den Geist Hajo, Kranich Jako und dem kleinen Bären Edward, die ihn bei seiner Mission unterstützen. Er besucht die Pyramiden, die Goldene Stadt und den Lichterbaum.

Doch welche Rolle spielt dabei die geheimnisvolle Holztruhe? Wo ist der rote Jaspis Stein, dem jeder hinterherjagt? Und wird Acello es schaffen, das Sumpfmonster zu besiegen?

Mein Fazit:
Mich hat das Buch total begeistert. Die Geschichte fand ich spannend und sie hat mir gezeigt, wie wichtig Freundschaft ist. Ich würde auch gerne mal die Zwerge treffen und ins Traumland reisen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Star to Star Sternbilder Punkt zu Punkt verbinden von Gareth Moore

 

Klapptext:
Alle Tierkreiszeichen und die populärsten Sternbilder in 29 Punkt-zu-Punkt-Bildern
In diesem originellen Malbuch entstehen in 29 Punkt-zu-Punkt-Bildern die populärsten Sternbilder und alle 12 Tierkreiszeichen vor unseren Augen. Durch das Verbinden der einzelnen Punkte lässt sich so auf kreative Weise der nächtliche Sternenhimmel erforschen. Jede Seite wird begleitet von einem faszinierenden Überblick über die Geschichte, die Astronomie und die Mythen, die sich um das jeweilige Sternbild ranken. Eine wunderbare Kollektion, die Rätselfreunde und Stern-Enthusiasten gleichermaßen begeistert.

 

 

Mein Fazit:
Ich finde das Buch total klasse. Es ist entspannend die Zahlen zu verbinden und man bekommt ein tolles Bild heraus. Toll finde ich auch, dass man auch noch etwas über die Tierkreiszeichen und Sternbilder lernen kann. Ich beschäftige mich sehr gerne mit dem Buch.

Viel Spaß beim Malen! Eure Alina

Semper occultus Bin ich schuldig? von Alexandra Krebs

 

Klapptext:

Der Hamburger Hafengeburtstag – für Martin Phillips von der Polizeiwache Hamburg-Bergedorf schon immer ein Tag des Abnormalen. Seine Kollegen machen sich über seine düsteren Prophezeiungen regelmäßig lustig, und doch … In diesem Jahr kommt der junge Finn Baumann auf die Wache und erklärt, seine Mutter ermordet zu haben. Mit einer Gitarrensaite will er sie stranguliert haben – aber es findet sich keine Leiche. Und die Wohnung von Mutter und Sohn ist offensichtlich seit vielen Wochen von keinem Menschen mehr betreten worden. Doch wieder ein Tag des Abnormalen? Jedenfalls einer, der Martin Phillips in der Folgezeit viel Kopfzerbrechen und einige Überraschungen bescheren wird.

 

 

Mein Fazit:

Der Krimi wird wird aus zwei Perspektiven erzählt, was mir sehr gut gefällt. Der Spannungsbogen zieht sich in genau dem richtigen Maß durch das Buch, so dass dem Leser kaum etwas anderes übrigen bleibt, als das Buch in einem Zug zu lesen. Einfach sehr spannend und sehr genial.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Kieler Objekte erzählen Stadtgeschichte von Peter Wenners

Klapptext:
Die vorliegende Darstellung der Kieler Objekte ist chronologisch aufgebaut und umfasst den Zeitraum seit der Stadtgründung Kiel im Jahr 1233 bis in die Gegenwart. 78 Objekte werden im Kontext ihrer jeweiligen Entstehungszeit präsentiert und erzählen von den 775 Jahren Kieler Geschichte. Jedes dieser Objekte stellt eines der Einzelteile dar, die in ihrer Gesamtheit einen chronologischen Überblick über die Geschichte der Stadt ermöglichen. Aber auch ein Rundgang durch die Stadtgeschichte ist anhand der beigefügten Karte möglich und lädt ein zu einer Entdeckungstour auf den Spuren des alten Kiel.

Mein Fazit:
Ich war nun schon einige Male in Kiel, aber ganz ehrlich … mir war nicht bewusst, was diese Stadt tatsächlich alles zu erzählen hat. Das Buch ist sehr gut und informativ geschrieben. Ich werde die Stadt jetzt mit Sicherheit mit anderen Augen besuchen …

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Insectibles – Das Abenteuer beginnt

Klapptext:
Der Mikronator ist explodiert und hat Zak und seinen Opa geschrumpft! Zum Glück hat Zak nun Superkräfte, genau wie seine neuen Freunde!
So schnell wie möglich müssen die Insectibles die Einzelteile finden und die Maschine reparieren – das ist Zaks einzige Chance, um wieder groß zu werden. Doch böswillige Artgenossen stellen sich ihnen in den Weg …

Mein Fazit:
Mir hat das Buch gefallen, aber ich hatte am Anfang einige Probleme, den Inhalt zu verstehen. Die Zeichnungen haben mir richtig gut gefallen. Als Sendung hat es mir dann doch besser gefallen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Cyrus Doyle und der herzlose Tod von Jan Lucas

 

Klapptext:

Wilde Landschaft und grausame Morde Nach zwanzig Jahren bei der London Metropolitan Police kehrt Detective Chief Inspector Cyrus Doyle in seine Heimat Guernsey zurück. Schon bei der Ankunft wartet eine große Aufgabe auf ihn: Auf der Insel hat es ein Unbekannter auf Polizisten abgesehen. Er tötet sie mit einem Pfeil in den Hals und schneidet ihnen das Herz heraus. Was hat das mit den alten Insellegenden – und mit seinem Vater, einer echten Polizeilegende, zu tun? Dann gerät Cyrus Doyle selbst ins Visier des Pfeilmörders. Ein Kriminalfall vor der einzigartigen Kulisse Guernseys

 

 

Mein Fazit:

Ein spannender Krimi von der ersten bis zur letzten Seite. Der sympathische Ermittler und die traumhafte Kulisse der Insel Guernsey haben für unterhaltsame Lesestunden gesorgt und machen definitiv Lust auf eine Fortsetzung. Diese liegt auch schon bereit und wartet nur darauf gelesen zu werden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑