Eigentlich muss nicht jeder wissen, dass sie in der Siedlung wohnt, findet Helen. Aber Antonia, die neu in ihrer Klasse ist, interessiert das sowieso nicht. Antonia ist entschlossen und fröhlich und so ganz anders als die ängstliche, zurückhaltende Helen. Mit Antonia zusammen erlebt Helen, dass sie selbst richtig mutig und unerschrocken sein kann! Aber dann muss sie doch noch einmal über sich hinauswachsen: Denn nur, wenn endlich jemand offen darüber spricht, wird es gelingen, der Jungs-Bande, die seit langem die Siedlung in Angst und Schrecken versetzt, das Handwerk zu legen … Ein wichtiges Buch über Zivilcourage, Mut und die Bedeutung von Freundschaft.

Mein Fazit:

Das Buch ist toll geschrieben und das Cover gefällt mir richtig gut. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und hätte vor der Totenkopfbande auch richtig Angst gehabt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina