beth_harbison-183x300Was wäre, wenn …? Wenn ich ihm damals verziehen hätte? Wenn ich ihm gesagt hätte, wie sehr ich ihn liebe? Wäre ich heute glücklich? Kurz vor ihrem 38. Geburtstag gerät Ramie Phillips in die Krise: Zwar hat sie alles, was sie immer wollte – eine Karriere, tolle Freunde, ein Leben im Wohlstand –, aber wann hat sie eigentlich aufgehört, an die Liebe zu glauben? Und welche Rolle spielte dabei der Tod ihres Vaters? Als sie nach einem Unfall wieder zu sich kommt, ist Ramie plötzlich wieder 18 Jahre alt – und kann alle Entscheidungen von damals mit dem Wissen von heute erneut treffen. Doch die Frage, welcher Weg sie zu ihrem Glück führen wird, ist immer noch nicht viel leichter zu beantworten. Ein bezaubernder Roman über zweite Chancen und unsere Umwege zum Glück.

Mein Fazit:

Beth Harbison erzählt auf leichte Weise eine Geschichte zum Thema “Was, wäre, wenn …”, die den Leser nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken bringt.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi