flensburger-intermezzo-b00w7ctt88_xlFlensburg ist malerisch. Doch hinter den schmucken Fassaden der Grenzstadt zu Skandinavien werden nicht nur legale Geschäfte abgewickelt. Das erfährt auch Colya, der eigentlich nur seine frisch erworbene Yacht aus dem Flensburger Hafen nach Hamburg überführen will. Der dafür angeheuerte Mitsegler Sven erscheint nicht zur Abfahrt, dann wird ein unbekannter Toter gefunden. Colya gerät unter Verdacht. Kann Sven ihn entlasten? Gemeinsam mit Maybritt, Svens Freundin, begibt sich Colya auf die Suche nach seinem Mitsegler und bald sprühen die Funken zwischen dem ungleichen Duo …

 

Mein Fazit:

Gea Nicolaisen überzeugt mit einem flüssigen Schreibstil und beschreibt die Schauplätze so gut, dass man sie beim Lesen direkt vor Augen hat. Ein wirklich gelungenes Buch.

 

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi