Die Therapie von Sebastian Fitzek

Klappentext:
Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche. Josy, die zwölfjährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt.
Vier Jahre später: Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Doch eine schöne Unbekannte spürt ihn dort auf. Sie wird von Wahnvorstellungen gequält. Darin erscheint ihr immer wieder ein kleines Mädchen, das ebenso spurlos verschwindet wie einst Josy. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird …

Seiten: 336
Verlag: Knaur

Mein Fazit:
Mein erster Fitzek … was soll ich sagen? Genialer Schreibstil, verwirrend, durchdacht, spannend einfach wow, sind die Gedanken, die mir jetzt durch den Kopf gehen. Die Lösung hätte eigentlich schon früh erkennbar sein können, war sie aber nicht. Am Ende kam es dann doch etwas anders als gedacht. Ich hatte definitiv ein paar fesselnde Lesestunden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Matti, Oma Rose und die Dingse: Ein Bilderbuch über Demenz von Brigitte Endres

Klappentext:
Mattis Oma wohnt weit weg. Aber gleich nebenan wohnt die freundliche Frau Rose. Matti muss nur durch die Johannisbeerbüsche schlüpfen, dann ist er schon da. Oma Rose hat viel Zeit für ihn, sie spielen oft zusammen, legen Puzzle, lesen oder backen zusammen Zimtwaffeln. In letzter Zeit verhält sich Oma Rose aber etwas merkwürdig. Sie wird vergesslich, verlegt Sachen und auch manche Wörter wollen ihr einfach nicht mehr einfallen. Ihre Vergesslichkeit wird immer schlimmer. An einem Tag vergisst sie sogar, den Herd auszuschalten. Alle machen sich große Sorgen. Als Oma Rose in ein neues Zuhause zieht, ist Matti zunächst sehr traurig – doch gleich am Wochenende besucht er sie mit seiner Mama und seiner Schwester.

Seiten: 32
Verlag: Aracari

Mein Fazit:
Eine tolle Geschichte, die das Thema Demenz behandelt. Auf leichte Art wird erklärt, wie sich Menschen mit Demenz verändern und wie sich ihre neuen Verhaltensweisen erklären. Begleitet wird die Geschichte von schönen und lustigen Illustrationen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Bauer gesucht, Traummann gefunden (Eifelliebe) von Lisa Summer

Klappentext:
Kühe, Hühner, Pferde und Bauer Theo –
Alles was Nina fürchtet. Und ausgerechnet auf seinem Hof soll sie einen Kindergeburtstag planen.

Ninas Leben steht Kopf. Die Event-Agentur, in der sie arbeitet, steht kurz vor der Pleite. Statt Luxus-Hochzeiten und riesigen Events soll sie nun Kindergeburtstage für die High Society der Eifel planen.
Und das ausgerechnet auf dem Bauernhof von Theo, den sie noch aus ihrer Kindheit kennt und alles andere als gute Erinnerungen an ihn hat. Doch dann stellt sich Theo nicht nur als gut aussehender Bauer, sondern auch als ziemlich sympathisch heraus. Alles könnte perfekt sein, wäre da nur nicht ihre Angst vor Tieren …

Band 2 der Eifelliebe-Reihe spielt in Nideggen.

Alle Teile der Eifelliebe-Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden, es macht jedoch mehr Spaß, sie in Reihenfolge zu lesen.

 Seiten: 158
Herausgeber: Summer Books

Mein Fazit:
Das Landleben hat nicht nur frische Luft und Natur pur zu bieten, es besteht sogar die Möglichkeit, auf einen Traummann zu stoßen. Mit viel Witz und Esprit und einem lockerleichten Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Nina und Theo, die einfach nur amüsant ist. Ich hatte definitiv ein paar unterhaltsame Lesestunden in der Eifel.

 Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Mordrevanche (Anders und Stern ermitteln 1) von Ulrike Busch

Klappentext:
Sie ist 40, beruflich erfolgreich, glücklich verheiratet und endlich schwanger. Da geschieht das Unfassbare: Franziska Hinrichs, Patenkind des Onkels von KHK Tammo Anders, wird ermordet aufgefunden. Der Kommissar und seine frisch angetraute Kollegin Fenna Stern stürzen sich in die Ermittlungen. Bald werden Schatten auf dem Leben der vermeintlich mustergültigen Ehefrau und Geschäftsführerin einer Ferienhausvermietung sichtbar. Doch bevor die Kommissare weiter recherchieren können, wird ihnen der Fall entzogen. Frustriert ziehen sie sich in den Urlaub nach Nordfriesland zurück. Dort erfahren sie von einem Mord, der Parallelen zu der Tat in Ostfriesland aufweist. Auf eigene Faust begeben Anders und Stern sich auf die Jagd nach dem Täter. – Ein Einsatz, der nicht ohne Folgen für sie bleibt … ‚Mordsrevanche‘ ist Band 1 einer Reihe von Cosy-Krimis mit den Ermittlern Tammo Anders und Fenna Stern, die vielen Lesern bereits aus einer früheren, in Ostfriesland spielenden Reihe bekannt sind. Auch die Familie der beiden und Schnauzermischling Buddy sind wieder mit dabei. Jeder Band ist in sich abgeschlossen und ohne Kenntnis der anderen Bände verständlich. Diejenigen, die die vorherige Reihe nicht gelesen haben, werden hier in den Kreis der Protagonisten eingeführt.

Seiten: 366
Verlag: BoD

Mein Fazit:
Der angenehme Schreibstil hat es mir leicht gemacht, in das Buch zu finden. Die Handlungstränge sind gut nachvollziehbar und die Charaktere sehr realistisch. Der Ausflug nach Husum und Umgebung hat Spaß gemacht und ich hatte ein paar angenehme Lesestunden.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Ben. Mein erster Tag mit Herrn Sowa von Oliver Scherz

Klappentext:
Liebevolle Vorlesegeschichte über einen Jungen und sein erstes eigenes Haustier.
Eine Schildkröte als Haustier? Viel lieber hätte Ben ein Meerschweinchen zum Streicheln. Aber dann kommt alles ganz anders. Ben lernt die Schildkröte Herr Sowa kennen, mit der man Geheimnisse teilen kann wie mit niemandem sonst. Es ist der Anfang einer großen Freundschaft und das erste Abenteuer von vielen, die die beiden zusammen erleben werden …

Seiten: 32
Verlag: Thienemann

Mein Fazit:
So manch einem sollte diese Situation persönlich bekannt sein und so geht es auch mir. Die Geschichte ist einfach sehr lebendig erzählt und macht kleinen Lesern deutlich, dass neben dem Wunschhaustier auch andere Haustiere gibt, mit denen man leben kann und vor allem, die man ganz doll Lieb haben kann. Abgerundet wird diese niedliche Geschichte durch die schönen Illustrationen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Lakeside Love: Herz über Bord von Marleen May

Klappentext:
Leben, wo andere Urlaub machen – Als Sofia Bernadi sich bereit erklärt, Milan, den Sohn ihrer verstorbenen Freundin Clara, zu seinem ihm unbekannten Vater an den sommerlichen Bodensee zu begleiten, ahnt sie bereits, dass der Aufenthalt kein Vergnügen wird. Der erfolgreiche, unterkühlte Anwalt Antoine Delatour ist alles andere als die liebevolle Bezugsperson, die ein trauerndes neunjähriges Kind braucht. Mit jeder Menge Sorge um Milan und der Bachblütenmischung ihrer Mutter im Gepäck setzt Sofia alles daran, Antoines unnahbare Fassade zu durchbrechen und sein Herz wieder für das Leben und die Liebe zu öffnen. Warum ihr eigenes Herz plötzlich aus dem Tritt gerät, sobald der gut aussehende Anwalt mit den eisblauen Augen in ihre Nähe kommt, kann sie sich beim besten Willen nicht erklären!?

Seiten: 354
Verlag: Forever

Mein Fazit:
Eine feurige Halbitalienerin trifft auf einen vom Leben gebeutelten Rechtanwalt, komplettiert wird das Ganze noch durch einen trauernden Halbwaisen. Da sind elektrisierende Spannungen und tiefgreifende Gefühle vorprogrammiert. Die Geschichte ist locker leicht geschrieben und unterhält zusätzlich mit den zumeist sympathischen Charakteren, die mir schnell ans Herz gewachsen sind. Für mich ein absoluter Wohlfühlroman, den man (wenn man die Zeit hat) in einem Rutsch suchten könnte.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Das Haus auf der Warft: Ein Nordsee-Roman von Johanna Ritter

Klappentext:
Ein eigenes Haus am Meer ist Leas größter Wunsch. Als sie unverhofft ein altes Anwesen auf der Halbinsel Eiderstedt erbt, scheint ihr Traum in Erfüllung zu gehen. Doch fragt sie sich, wer die unbekannte Frau war, die es ihr vererbte. Um dies herauszufinden, macht sie sich auf den Weg nach Eiderstedt. Schon auf den ersten Blick verliebt Lea sich in das auf einer Warft stehende Bauernhaus, einen richtigen Haubarg, und fühlt sich sofort heimisch. Sie lernt den wortkargen alten Lennart kennen, der ihr ebenso rätselhaft erscheint wie das Haus selbst. Gegen den Willen ihrer Schwiegereltern taucht sie mit Ehemann Holger in die Vergangenheit des Hauses und seiner Bewohner ein. Dabei offenbaren sich ihnen Zusammenhänge, die sie niemals erwartet hätten.

Seiten: 208
Verlag: Boyens

Mein Fazit:
Der angenehme Schreibstil und die überwiegend sympathischen Charaktere haben für einen guten Lesefluss gesorgt. Leas Schwiegermutter Vera hat zur Erheiterung Heiterkeit beigetragen, auch wenn die Geschichte an sich etwas Spannendes an sich hatte. Mir hat allerdings das Ende nicht ganz so gut gefallen. Mit der Lüftung des Geheimnisses war dann auch die Geschichte zu Ende, da fehlte mir dann doch noch etwas mehr. Nichts desto trotz hatte ich ein paar angenehme Lesestunden an der Nordsee.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

 

Sternengeflimmer: It´s not fashionable to love you: Berliner Liebesgeschichte (Sternengeflimmer-Reihe (Berliner-Liebesgeschichte)1) von Olivia Grove

Klappentext:
Maya und Don. Eine Liebesgeschichte, die niemals hätte passieren dürfen.

Mayas Leben gerät komplett außer Kontrolle, als Don sie in der schwärzesten aller Nächte zuerst rettet und dann ihr verdammtes Herz herausreißt. Doch sie kann ihn nicht vergessen.
Eigentlich wollte Maya niemals zurückkehren. An jenen Ort, an den ihre persönliche Apokalypse ihren Ursprung nahm. Doch plötzlich steht Don wieder vor ihr und die Arroganz in seinen Augen starrt an ihr vorbei. Sie will ihn, doch sie hat keine Ahnung, auf was sie sich einlässt.
Denn Don hat Geheimnisse. Dunkle Geheimnisse, die so trügerisch duften. Aber die hat Maya auch …

Düster, packend und bittersweet! Der aufregende Auftakt zu Olivia Groves neuer Kurzgeschichten-Reihe. Eine intensiv berührende Urban Crime-Liebesgeschichte im New Adult-Gewand, die unter die Haut geht.

Format: Kindle

Mein Fazit:
Die Geschichte startet nebulös, wobei sich der Nebel mit jeder gelesenen Seite zu lichten scheint und den Blick auf das Tatsächliche frei gibt. Geheimnisvoll, mitreißend und einfach fesselnd sind die Worte, die meinen Leseeindruck widerspiegeln. Das war Lesen auf einer anderen Ebene und ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Ins Herz gelesen von Melana E. Fischer

Klappentext:
In Celinas Leben läuft es gerade alles andere als rund. Auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle kassiert sie nur Absagen, aber dann taucht ihr Ex plötzlich wieder in ihrem Leben auf und bietet ihr einen Traumjob an. Auf einmal ist diese besondere Anziehung zwischen ihnen wieder da. Roman beteuert, sich geändert zu haben, allerdings haben sich ihre Wege damals nicht grundlos getrennt. Lässt Celina sich erneut auf eine Beziehung mit dem dominanten Roman ein, oder hat sie mit diesem Thema abgeschlossen?

Es handelt sich um einen Roman mit expliziten Liebesszenen.

Seiten: 300
Herausgeber: Neopubli GmbH

Mein Fazit:
Auch mit erheblichem Abstand beim Lesen der einzelnen Bände kommt man gut in die Bücher hinein und ist gleich wieder mittendrin. Ich finde es einfach sehr spannend, wie sich die Freundinnen mit jedem weiteren Buch entwickeln und sie alle einfach immer präsent sind. Ich hatte ein paar sehr unterhaltsame Lesestunden mit Lina, was mir große Freude bereitet hat. Auch wenn ich mir nicht so ganz sicher bin, ob der Titel „Ins Herz gelesen“ so ganz zutreffend ist …

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Disney Villains: Von Hexen und Schurken – Geschichten berühmter Bösewichte

Klappentext:
Alle Kinder kennen die böse Fee Malefiz, den fiesen Käpt’n Hook und die verschlagene Meerhexe Ursula – aber noch nie wurden die klassischen Disney-Märchen aus der Sicht der bösen Königinnen, Hexen und Schurken erzählt. In diesem üppig illustrierten Buch erfahren Kinder ihre liebsten Disney-Klassiker einmal aus einer anderen Sicht. Daraus entstehen spannende und gruselige Geschichten – ein (Vor-)Lesespaß für Kinder ab 4 Jahren – und den Rest der Familie!

Seiten: 144
Verlag: Nelson

Mein Fazit:
Ich habe mit diesem Buch meine Kindheitserinnerungen wieder aufgefrischt und hatte riesigen Spaß dabei. Die Geschichten lassen sich in der Tat sehr gut vorlesen und sind auch für junge Leser sehr gut geeignet. Die Illustrationen sind dann das i-Tüpfelchen und einfach klasse.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑