Unser Weg nach morgen von Jana Voosen

Klappentext:
Wie weit gehst du für die Liebe zu deinem Kind?

Hamburg, 1937: Lilo wächst als behütetes Nesthäkchen in einer parteitreuen Kaufmannsfamilie auf. Schon lange ist sie unsterblich in den Freund ihres Bruders verliebt. Als Ludwig endlich auf sie aufmerksam wird, entführt er sie in die verlockende und verbotene Welt der Swing-Jugend. Braves Hitlermädchen bei Tag, durchtanzt sie nun heimlich die Nächte im Alsterpavillon. Doch dann verschwindet Ludwig―und Lilo ist schwanger. Im Kampf um ihre Tochter wächst sie über sich hinaus.

2019: Nele hat den kleinen Buchladen ihres Vaters in Ottensen übernommen. Eines Tages übergibt ihr eine Kundin die Lebenserinnerungen von Lilo: Es ist das richtige Buch zur richtigen Zeit. Denn es gibt Nele den Mut, endlich ihren eigenen Weg zu gehen.

„Jana Voosen erzählt emotional und tiefgründig―eine faszinierende Autorinnenstimme, die lange im Ohr bleibt” Teresa Simon

Seiten: 432
Verlag: Heyne

Mein Fazit:
Zunächst hatte ich leichte Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Dieses änderte sich schnell und ich war sehr gebannt von dem Geschehen, das in zwei Zeitebenen spielt. Ich kann gar nicht sagen, ob ich von Nele oder Lilo mehr beeindruckt war. Beide haben es auf ihre Weise geschafft, mich zu beeindrucken und mit ihnen ihre Geschichte zu leben. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Weihnachtsmänner flirten himmlisch: Christmas & Love von Rike Stienen

Klappentext:
Ausgerechnet in der Adventszeit geht es bei Marion besonders turbulent zu. Ihre Mutter Annabelle verabredet sich über eine Dating-Plattform heimlich mit einem dubiosen Mann. Damit nicht genug. Marions Freundin Caren bricht sich das Bein und bittet sie, als Reporterin einzuspringen.
Für weitere Aufregung sorgen Marions Schmetterlinge im Bauch, die Weihnachtsmann Roberto zum Flattern bringt. Dabei ist der smarte Typ vergeben. Keine positiven Vorzeichen für ein gesegnetes Weihnachtsfest, oder wartet doch ein Happy-End?

Ein humorvoller Weihnachtsroman, der auf die bevorstehende Adventszeit einstimmt.

Seiten: 227
Verlag: ‎ Independently published (4. Oktober 2021)

Mein Fazit:
Oh du fröhliche Adventszeit … wären da nicht die vollen Geschäfte, weil jeder das schönste Geschenk für seine Lieben sucht. Was hilft da besser zum Abschalten als dieser unterhaltsame Weihnachtsroma? Ich habe mich köstlich amüsiert und hatte ein paar wundervolle, ruhige und vor allem entspannte Lesestunden, fern ab vom Weihnachtstrubel.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Stolen 3: Verwoben in Vergessen von Emily Bold

Klappentext:
Der finale Band der emotionalen Stolen-Trilogie von Silberschwingen-Autorin Emily Bold.

Je mehr Abby Woods über die Welt der Schatten, ihr eigenes Erbe und die Kraft der drei Ringe erfährt, umso überzeugter ist sie, dass kein Mensch eine derartige Macht besitzen darf. Weder Bastian, der Teile ihrer Seele gestohlen, noch Tristan, der ihr Herz manipuliert hat. Abby kämpft um Kontrolle über ihre Gefühle und ihr Gewissen, und für die Hoffnung auf eine Zukunft inmitten einer intakten, liebenden Familie. Als Owen, der Hüter des letzten verbliebenen Rings, seine Finger nach ihren Erinnerungen ausstreckt, hat Abby keine Wahl. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung. Den Preis, den sie dafür zahlen muss, ist höher als gedacht. Und nicht nur sie muss ihn bezahlen …

Seiten: 368
Verlag: Planet!

Mein Fazit:
Ein würdiges Finale der Stolen-Reihe und definitiv eines meiner Lieblingsbücher. Es war schön ein letztes Mal mitzuerleben, wie die Charaktere handeln. Das Buch war einfach viel zu schnell gelesen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Alina

Drei Dates (Kisses in London 2) von Franziska Erhard

Klappentext:
Der bewegende neue Roman aus der »Kisses in London«-Reihe über Traummänner, große Gefühle und wunderbare Freundinnen.

Pen ist eine Londonerin, wie sie im Buche steht: stilsicher, modebewusst – und leider nach zu vielen Enttäuschungen immer noch Single. Deshalb fasst sie einen verrückten Neujahrsvorsatz: Jeder Kandidat muss erst einmal drei Dates hinter sich bringen, ehe sie seinen Avancen nachgibt.

Doch auch das beste Dating-Konzept schützt nicht vor Überraschungen. Zum Glück gibt es Ruby und Maisie, die Pen immer wieder aufbauen. Und Phil, der sie mit seinen fantasievollen Racheplänen für Ex-Liebhaber immer wieder aufmuntern kann. Schließlich trifft Pen tatsächlich auf ihren Traummann – und mit ihm auf das Leben, das sie sich immer gewünscht hat. Doch ist er wirklich der Richtige?


Seiten: 493
Verlag: Montlake

Mein Fazit:
Drei Freudinnen … drei Leben … drei Zukunftswünsche … ach ja und bei einer sind es dann die drei Dates, die dieser Geschichte das Salz in der Suppe geben oder eher gesagt, die Liebe fürs Leben bringen sollen. Geht der Plan von Pen auf? Es ist auf jeden Fall wahnsinnig unterhaltsam, sie bei der Suche nach Mister Right zu begleiten. Und auch hier schließe ich wieder mit drei Worten: Amüsant, bezaubernd und entzückend.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Kleine Schneeflocke von Benji Davies

Klappentext:
Ein süßes Bilderbuch über einen ganz besonderen Weihnachtsstern. Für Kinder ab 4 Jahren.

Hoch oben in den Wolken wirbelt eine kleine Schneeflocke hin und her. Sie sinkt hinab, immer tiefer und tiefer. Und während sie noch nach einem besonderen Platz zum Landen Ausschau hält, denkt sich ein kleines Mädchen, dass ihrem Weihnachtsbaum noch genau eine Sache fehlt: Eine Schneeflocke, die sich auf seine Spitze setzt und so hell leuchtet wie ein Stern.

Seiten: 32
Verlag: Aladin

Mein Fazit:
Die Reise der kleinen Schneeflocke ist sehr bezaubernd. Sie fällt nicht einfach so zu Boden, sondern wir dürfen an ihrer Aufregung, Angst und Freude teilhaben. Das finde ich sehr schön. Die fantastischen Illustrationen runden diese überaus niedliche Geschichte noch ab. Es gibt so viele schöne Details zu entdecken, dass kleine Leser bestimmt nicht genug von diesem Buch bekommen können.

Viel Spaß beim Vorlesen! Eure Steffi

Seelenseufzen Selbstliebe von JJ Sievers

Klappentext:
Die Seele spricht mit sehr leiser Stimme. Wenn es zu laut ist, hört man sie nicht.“

Eine tiefe Seelenliebe verbindet Jenny und Susanne. Doch ihre Freundschaft gestaltet sich schwierig, denn Susanne hat verlernt, zu vertrauen. Heftige Selbstzweifel plagen sie und das Gefühl, nicht gut genug zu sein. Wie kann es Jenny gelingen, Susanne zurück in ihre Selbstliebe zu begleiten, damit die zwei Frauen eine Freundschaft voller Liebe, Leichtigkeit und Freude ausleben können?

„Seelenseufzen Selbstliebe“ macht Mut, den eigenen Weg zu suchen und ihn zu gehen.

Seiten: 88
Verlag: Penomanten

Mein Fazit:
Ich war gespannt auf die Fortsetzung und wurde dann auch nicht enttäuscht. Die Geschichte schloss nahtlos an den ersten Band an und man konnte, auch nach einiger Zeit dazwischen, weiterlesen, als hätte man gerade das erste Buch beendet. Die Geschichte an sich stimmte mich nachdenklich. Schade fand ich nur, dass das Buch sehr kurz war. Ein paar Seiten mehr wären nicht schlecht gewesen. Insgesamt ist das Buch aber eine interessante Lektüre.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Die Zeit der Weihnachtsschwestern von Sarah Morgan

🎄Rezension von Sammy
✨Ich bin jetzt schon bereit…
…für die kommende Adventszeit. 🎄
✨Die Zeit der Weihnachtsschwestern ist ein Familienroman mit Tiefgang und dem Duft von Weihnachtsplätzchen.
✨Während die eine Person darauf bedacht ist, allen das perfekte Fest zu bescheren, schleppen die anderen Sorgen und unausgesprochene Ängste mit sich herum, die das Beisammensein schon vorher erschwert.
✨Dieses Buch ist so realitätsnah geschrieben, dass ich es in wenigen Tagen durchlas. Lustige aber auch emotionale Passagen ließen mich eintauchen und abschalten.
✨Genau so, wie ich es bei Romanen liebe.
🎄Eine tolle Geschichte für alle, die nicht immer nur reine Liebesromane lesen möchten.
⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️
Von mir gibt es für diese tolle Geschichte eine Klare Leseempfehlung. Es war das erste Buch von #sarahmorgan das ich gelesen habe und es werden ganz sicher noch weitere Folgen.
Ich mag wie sie schreibt.

Traummann gesucht. Katzen vorhanden. Von Sophie Faber

Klappentext:
Beatrix Vogelsang, von allen nur Trixie genannt, ist Mitte vierzig, arbeitet als Sprechstundenhilfe in der Praxis des jungen Tierarztes Finn und pflegt ein enges Verhältnis zu den flauschigen, knopfäugigen oder auch gefiederten Patienten. Und sie fühlt sich berufen, Liebe in die Welt zu bringen, verkuppelt wild und manchmal erfolgreich die Tierhalter. Doch was ist mit der Liebe in ihrem Leben? Seit dem Tod ihres Mannes begnügt sie sich damit, die Abende mit ihren drei Katern Freddie, Godzilla und Nosferatu zu verbringen. Kann das denn immer so weitergehen?

Seiten: 301
Verlag: Heyne

Mein Fazit:
Der angenehme und flüssige Schreibstil ließ mich leicht in die Geschichte eintauchen. Diese war dann ein buntes Sammelsurium aus Zukunft, Vergangenheit, Alltag und ganz viel Chaos. Die Charaktere verfeinerten diesen Eindruck und es hat Spaß gemacht, Trixie und Finn eine Zeit lang zu begleiten. Insgesamt haben sie mir ein paar unterhaltsame Lesestunden bereitet.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

Die Hafenschwester (3): Als wir an die Zukunft glaubten von Melanie Metzenthin

Klappentext:
Der Erste Weltkrieg ist zu Ende. Martha und Paul haben während der Inflation 1923 alle Ersparnisse verloren und die finanzielle Lage ist prekär. Ihre Tochter Ella will unbedingt Ärztin werden, muss ihren Traum jedoch zunächst auf Eis legen und die Familie unterstützen. Sie tritt in die Fußstapfen ihrer Mutter und beginnt eine Schwesternausbildung. Dann kommen die Nazis an die Macht. Ella fiebert dem Studium entgegen, doch die Einschreibung an der Universität wird ihr untersagt. Als die Familie in eine schreckliche Lage gerät, ruhen alle Hoffnungen auf dem jüngsten Sohn Fredi. Er macht bei der Mordkommission Hamburg Karriere. Und lässt sich auf einen gefährlichen Pakt mit der Gestapo ein …

Seiten:  705
Verlag: Diana

Mein Fazit:
Endlich, endlich ist es soweit und ich habe mich gleich auf die Fortsetzung gestürzt. Die Autorin schreibt so fantastisch, dass man gar nicht merkt, dass der letzte Band schon einige Zeit her ist. Ich habe die Fortsetzung verschlungen, was nicht zuletzt Fredis Schicksal geschuldet war. Mit „Die Hafenschwester“ hat die Autorin eine unfassbar interessante und spannende Reihe geschaffen, danke für dieses Lesevergnügen.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Marion

Jackie hat Hirn erbrochen – bleibt die jetzt doof?: Einsätze, die jeden Retter verzweifeln lassen von Jörg Nießen

Klappentext:
Feuerwehrmann, Notfallsanitäter und Bestsellerautor Jörg Nießen ist seit vielen Jahren im Geschäft – und erlebt im Dienst immer wieder, dass die Notrufnummer 112 mit beachtlicher Gedankenlosigkeit gewählt wird. Das blockiert nicht nur Ressourcen, sondern frustriert auf Dauer auch die Retter*innen. In seinem sechsten Buch erzählt Jörg Nießen von erschütternden Zeugnissen menschlicher Leichtfertigkeit, die ihm dienstlich begegnet sind: Von Notrufen, weil jemand auf Google Maps eine Rauchsäule gesehen hat, von der Tatsache, dass Retter*innen dann manchmal doch nicht willkommen sind oder von Senior*innen, die Drogen ausprobieren und danach persönliche Betreuung wünschen. Eigentlich alles nix für die Notfallretter*innen – aber probieren kann man’s ja mal, getreu dem Motto: Dreist kommt weiter. Mit über 250.000 verkauften Büchern ist Jörg Nießen der unangefochtene Spitzenreiter im Genre der Feuerwehrliteratur – und als aufmerksamer Beobachter und pointierter Erzähler beliebt. Mit seinen Geschichten beweist er, dass man auch die bizarrsten Situationen mit Humor nehmen kann – manchmal sind sie anders auch gar nicht zu ertragen.

Seiten: 224
Verlag: Eden Books

Mein Fazit:
Für mich war es erschreckend und erheiternd zugleich, die neuen Anekdoten aus der Feder von Jörg Nießen zu lesen. Natürlich amüsiert man sich über die Unfähigkeit bzw. Unbedachtheit mancher Menschen, doch finde ich es auch zu tiefst besorgniserregend, mit genau dieser Spezies von Menschen zu leben. Insgesamt hatte ich aber ein paar sehr erheiternde Lesestunden und dafür danke ich dem Autor.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Steffi

« Ältere Beiträge

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑